Inflation

Erzeugerpreise des produzierenden Bereichs in Österreich steigen

In Österreich sind die Erzeugerpreise des Produzierenden Bereichs leicht gestiegen, so Daten der Statistik Austria. Die Energiepreise liegen um knapp vier Prozent über dem Vorjahresniveau.

Die Erzeugerpreise im produzierenden Bereich waren im Februar 2019 um 1,6 Prozent höher als vor einem Jahr, der Erzeugerpreisindex für den Produzierenden Bereich (EPI 2015) erreichte 102,9 Punkte. Gegenüber dem Vormonat Jänner 2019 blieb der Index unverändert. Das teilte die Statistik Austria mit. Auch im Jänner war das Preisniveau um 1,6 Prozent über jenem von Jänner 2018 gelegen.

Hauptverantwortlich für die Verteuerung waren Preiserhöhungen im Bereich Energie und für Vorleistungsgüter, die im Jahresabstand um 3,8 Prozent bzw. 1,2 Prozent zulegten. (apa/red)