Stahlindustrie

Ergebniserwartung: Pessimismus bei Thyssenkrupp

ThyssenKrupp Stahlindustrie Maschinenbau Zulieferindustrie Ergebnisse

Thyssenkrupp zeigt sich pessimistischer. Für das Geschäftsjahr 2017/18 grenzte der Industriekonzern seine Prognose nach einer Überprüfung des Projektportfolios bei der Sparte Industrial Solutions ein.

Der im Dax notierte Konzern teilte mit, dass das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) nun bei rund 1,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,722 Milliarden Euro) liegen werde und damit am unteren Rand der bisher in Aussicht gestellten Bandbreite von 1,8 bis zwei Milliarden Euro.

Der Jahresüberschuss des Konzerns werde trotz dieser Entwicklungen aber weiterhin signifikant besser ausfallen als im Vorjahr mit 271 Millionen Euro. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge