Paketlogistik

DPD Austria plant viel mehr Paketstationen und Mitarbeiter in Österreich

DPD Austria macht das genaue Gegenteil seines Konkurrenten DHL: Der Paketzusteller will im Laufe dieses Jahres die Zahl seiner Paketshops wie auch die Anzahl der Zustelltouren stark erhöhen und sucht gerade hunderte Mitarbeiter.

Der Paketzusteller DPD Austria will bis Jahresende die Zahl seiner Paketshops von 1.400 auf rund 2.000 erhöhen. Des weiteren soll die Anzahl der Zustelltouren von 1.200 auf 1.400 gesteigert werden.

Im Vorjahr wurden 50 Millionen Pakete befördert, teilt das Unternehmen mit. Für die Erweiterung werden 300 neue Mitarbeiter gesucht. Derzeit würden 1.700 Personen beschäftigt.

Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria, kündigte heute eine weitere Investitionsoffensive an. "Wir bauen 2019 um insgesamt rund neun Millionen Euro unsere bestehenden Niederlassungen aus und errichten zusätzlich ein neues Depot." (apa/red)

White Paper zum Thema

Die Branche der Paketzusteller macht gerade turbulente Tage durch. Hier einige unserer aktuellen Meldungen:

Post-Chef Georg Pölzl: Im Paketgeschäft besser mit uns als gegen uns >>

Wegen Amazon: DHL geht - Österreichische Post übernimmt >>

Österreichische Post: Keine Marktbeherrschung dank Amazon >>

Österreich plant eigene Digitalsteuer - wenn EU nicht mitzieht >>

Logistik/paketlogistik/post/dhl/amazon/hermes/Grafik © APA

 

Verwandte tecfindr-Einträge