Seilbahnbau

Doppelmayr fährt am Moskauer Flughafen

Am internationalen Moskauer Flughafen Scheremetjewo ist auf zwei Kilometern Länge ein seilgezogenes Transportsystem aus Vorarlberg im Einsatz. Es ist das erste schienengebundene und per Seil gezogene System Russlands, und gleichzeitig das erste System von Doppelmayr, das komplett unterirdisch verläuft.

Doppelmayr Seilbahnbau Standort Vorarlberg Russland

Am internationalen Moskauer Flughafen Scheremetjewo (Sheremetyevo) ist seit Kurzem ein Cable Liner des Vorarlberger Seilbahnproduzenten Doppelmayr im Einsatz. Das vollautomatische, seilgezogene Transportsystem verbindet auf einer Länge von rund zwei Kilometern in rund drei Minuten den nördlichen und südlichen Terminalkomplex, teilt der Hersteller mit.

Der Cable Liner ist nach Angaben des Unternehmens die erste schienengebundene seilgezogene Anlage in Russland. Gleichzeitig ist es das erste System des Vorarlberger Weltmarktführers, das vollkommen unterirdisch in einem Tunnel verläuft.

Die Bauarbeiten stellten alle am Bau Beteiligten vor eine außergewöhnliche Situation, denn sie fanden bei laufendem Betrieb statt.

White Paper zum Thema

14 Meter pro Sekunde

Der Cable Liner fährt mit einer Geschwindigkeit von 14 Metern pro Sekunde und kann 1.680 Personen pro Stunde und Richtung transportieren. Gerade während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland leiste Doppelmayr nun hinsichtlich Transport und Komfort einen wichtigen Beitrag für die Fußball-Fans, hieß es.

Für die kommenden 15 Jahre hat Doppelmayr auch den Betrieb und die Wartung des Cable Liners übernommen. Zuständig dafür ist das Team der russischen Gruppen-Niederlassung Doppelmayr Services in Zusammenarbeit mit der Doppelmayr Russia Ltd. (apa/red)