Logistik

DHL will neben Wien eine neue Luftfrachtgesellschaft ansiedeln

Der deutsche Logistiker DHL will in Guntramsdorf im Süden von Wien eine neue Gesellschaft für Luftfracht ansiedeln und damit Strecken innerhalb Europas bedienen. Dazu sollen rund 20 Flugzeuge in Österreich registriert werden.

Logistik Luftfahrt DHL Standort Niederösterreich Deutschland Brexit

Der deutsche Logistikkonzern DHL will in Guntramsdorf im Süden von Wien eine neue Frachtfluggesellschaft für innereuropäische Flüge ansiedeln. Dazu sollen rund 20 Flugzeuge der britischen DHL Air UK an die neue Tochtergesellschaft übertragen werden. Derzeit reiche DHL bei den österreichischen Behörden die entsprechenden Anträge ein, teilte DHL Express mit. Die britische DHL-Tochter soll sich künftig um interkontinentale Frachtflüge kümmern.

Übertragung von britischer DHL Air UK

Vorbehaltlich der Genehmigung dieser Anträge soll die neue Fluggesellschaft noch heuer gegründet werden und ihren Betrieb aufnehmen. Mit einer Flotte von Frachtflugzeugen des Typs Boeing 757, die von der DHL Air UK übertragen werden, soll die neue Gesellschaft die innereuropäischen Flüge übernehmen. Im Gegenzug werde DHL Air UK zu einer interkontinentalen Fluggesellschaft ausgebaut und die bisherige Flotte von Boeing-767-Maschinen um neue Flugzeuge vom Typ Boeing 777F erweitert, heißt es von DHL.

Wie viele Flugzeuge genau auf die neue Tochter mit Sitz in Guntramsdorf übergehen sollen, ist noch offen. "Es werden aber rund 18 bis 20 sein", sagte eine Sprecherin von DHL Express gegenüber dem Onlinemedium "Aerotelegraph". Die britische Tochter betreibt derzeit 23 Frachtmaschinen des Typs Boeing 757.

White Paper zum Thema

Auch Easyjet meldet um

Wegen des Brexits sind auch über hundert Flugzeuge des britischen Billigfliegers EasyJets in Österreich registriert und die Lizenzen der EU-Piloten bei der österreichischen Luftfahrtbehörde Austro Control angemeldet worden. Stationiert sind in Wien jedoch keine Flugzeuge von EasyJet. (apa/red)