V-Bauweise

Demag V-Profilkran

Durch die V-Bauweise mit ressourcenschonendem Materialeinsatz wiegt der V-Profilträger von Demag durchschnittlich 17 Prozent weniger als ein vergleichbarer Kastenprofilträger.

Industrielogistik Demag High-Tech-Logistik

Das geringere Eigengewicht des Krans erzeugt weniger Raddrücke, mindert die Kräfteeinleitung in die bestehende Hallenkonstruktion und erhöht die maximale Tragfähigkeit. Damit steigert der neue Demag V-Profilkran den architektonischen Freiraum bei der Gestaltung von Hallenneubauten und eignet sich auch für Unternehmen, die ihn in vorhandenen Montage- und Produktionshallen einsetzen wollen.

Die zum Patent angemeldete konstruktive Bauform mit Membrangelenken reduziert zudem die Schwingung des Kranträgers um bis zu 30 Prozent. Die geringere Schwingung belastet Kran und Komponenten sowie das gesamte Hallensystem weniger und verdoppelt die Lebensdauer des Krans auf mehr als 500.000 Lastwechsel. Darüber hinaus lassen sich durch das reduzierte Schwingungsverhalten sensible und schwere Lasten wie zum Beispiel Glasplatten, Flüssigkeiten oder Aluminiumhalbschalen für Flugzeuge exakter und schneller positionieren.

„Der neue V-Profilträger ist das Ergebnis unserer stetigen Weiterentwicklung im Bereich Krantechnologie“, sagt Andreas Hambrock, Leiter Business Line Universalkrane von Terex Material Handling. „Mit dem neuen Kran ergänzen wir unser bestehendes Portfolio aus Walz und Kastenträgerprofilen optimal. Durch seine spezielle Bauweise können auch sensible Lasten in Hallen und Außengebieten sicher und präzise transportiert werden. Wir können nun noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und bieten ihnen individuelle Lösungen für das Lastenhandling, mit denen sie ihre Produktivität steigern und gleichzeitig ihre Betriebssicherheit erhöhen.“

Zunächst ist der neue Demag V-Profilträger als Einträgerkran erhältlich. Er kann für verschiedene Krantypen wie Laufkrane, Deckenkrane, Portalkrane oder Wandlaufkrane eingesetzt werden.