In eigener Sache

Das ist der neue Ventures Almanach Austria

Initiativen wie Talent Garden, weXelerate oder die Linzer Tabakfabrik zeigen: In die österreichische Start-up-Szene ist Bewegung gekommen. Das nahmen wir zum Anlass, sie im Ventures Almanach 2017 näher zu beleuchten.

Start-ups

Wie ticken Start-ups, was macht sie so anders und was für Investoren interessant? Dazu haben wir auf der einen Seite Investoren wie Speedinvest-Geschäftsführer Oliver Holle oder prominente Business Angels wie Michael Altrichter, Werner Wutscher und Selma Prodanovic, Österreich wohl bekannteste Business Angelina, gefragt. Auf der anderen Seite haben wir spannende Interviews mit Start-ups geführt. Denn fest steht: In die österreichische Start-up-Szene ist Bewegung gekommen. Neben so bekannten wie Runtastic, Shpock oder Bitmovin wachsen eine Reihe weiterer vielversprechender Start-ups heran. 

Erfahren Sie daher im Ventures Almanach 2017 (eine Leseprobe gibt es hier), wie Gründer gesellschaftliche Trends aufspürten, um daraus ihr Geschäftsmodell zu kreieren, welche Hürden sie zu Beginn meistern mussten, wie Crowd-Investing funktioniert und welche Start-ups möglicherweise noch von sich hören lassen. Das neue, mehr als 100 Seiten starke eBook mit spannenden Interviews, vielen Portraits und Hintergrundinfos gibt es für zum Download – für Abonnenten gratis.