Motorradproduktion

Chinesischer Motorrollerproduzent Zhongneng übernimmt Morini

Ein weiteres Schwergewicht der italienischen Industrie gerät unter chinesische Kontrolle. Der chinesische Motorrollerproduzent Zhongneng übernimmt den norditalienischen Motorradhersteller Moto Morini.

Der chinesische Motorradhersteller Zhongneng übernimmt den italienischen Traditionshersteller Morini. Damit gerät ein weiteres Schwergewicht der italienischen Industrie unter chinesische Kontrolle. Nach mehrmonatigen Verhandlungen einigten sich die Chinesen mit den italienischen Eigentümern auf einen Kaufpreis von zehn Millionen Euro, berichtete die Tageszeitung "La Repubblica" am Mittwoch. Ein weiteres Schwergewicht der italienischen Industrie gerät unter chinesische Kontrolle. Der chinesische Motorrollerproduzent Zhongneng übernimmt den norditalienischen Motorradhersteller Moto Morini. Zhongneng will die Produktion Moto Morinis in Italien bewahren. Über die traditionsreiche italienische Marke will Zhongneng will seine Position in Europa ausbauen. "Zhongneng bietet dem Unternehmen eine optimale Wachstumsmöglichkeit", hieß es in einer Presseaussendung des italienischen Unternehmens. Erst vorige Woche hatte der chinesische Haushaltsgerätehersteller Haier den italienischen Elektrogeräteproduzenten Candy erworben. 475 Mio. Euro beträgt der Deal.