Insolvenz

Burgenländischer Edelmetallhändler mit 3,6 Millionen Schulden insolvent

Der mit Edelmetallen handelnden Carl Schaefer GmbH mit Sitz in Pama im Burgenland, 2011 gegründete Österreich-Tochter der deutschen Carl Schaefer GmbH u. Co. KG, steht ein Konkursverfahren am Landesgericht Eisenstadt bevor.

Metallindustrie Metalle Insolvenz Insolvenzen Carl Schaefer

Die Überschuldung beträgt laut Kreditschutzverbänden AKV, Creditreform und KSV hierzulande rund 3,6 Millionen Euro. Die 1861 gegründete Mutter aus Pforzheim ist ebenfalls insolvent. Zwar sind im Burgenland nur zwei Dienstnehmer betroffen - allerdings gibt es auch rund 290 Gläubiger, so die Kreditschützer. Nach der Pleite der deutschen Mutter haben die Edelmetalllieferanten die Zusammenarbeit eingestellt, so dass es keine laufenden Einnahmen mehr gab. Zudem sind laut AKV 1,2 Millionen Euro der Schuldnerin in einem laufenden Finanzverfahren gebunden. Eine Fortführung des Unternehmens ist nicht geplant. (apa)