Rückrufe

Brandgefahr: Ford ruft 874.000 Autos zurück

Wegen eines Kabeldefekts und der daraus resultierenden Brandgefahr ruft der Autobauer 874.000 Pritschenwagen in Nordamerika zurück.

Automobilindustrie Ford Rückrufe

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford beordert in Nordamerika rund 874.000 Pick-up-Trucks wegen Brandgefahr in die Werkstätten. Betroffen sind nach Angaben des Herstellers vom Freitag (Ortszeit) neuere Jahrgänge des Verkaufsschlagers F-150 sowie bestimmter anderer Modelle der schwergewichtigen F-Serie.

Wegen eines Kabeldefekts könne es zu Schäden an der Motorblockheizung kommen, warnte Ford. Es seien drei Fälle bekannt, in denen durch dieses Problem Feuer in Fahrzeugen ausgebrochen sei. Man wisse aber von keinen Verletzungen. Die Ford-Vertragshändler sollen nun prüfen, ob das entsprechende Kabel intakt ist und es gegebenenfalls austauschen.

463.793 der zurückgerufenen Wagen betreffen laut Ford den kanadischen Markt, 410.289 die USA. Der US-Autoriese hatte für Nordamerika erst im September einen Rückruf von rund zwei Millionen Pick-up-Trucks wegen Rauch- und Feuergefahren angekündigt. Damals ging es ebenfalls um den F-150. Es gab ein Problem mit Sicherheitsgurten, bei denen das Risiko übermäßiger Funkenbildung an den Gurtstraffern bestand. (dpa/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge