Elektroautos

Berlin pumpt zwei Milliarden in die Förderung von Elektroautos

Die deutsche Regierung hat für Förderanreize beim Kauf von Elektroautos in den nächsten Jahren mehr als zwei Milliarden Euro eingeplant. Es gehe darum, so viele Elektroautos wie möglich zuzulassen, hieß es.

Automobilindustrie Elektroautos Förderungen Deutschland

Die deutsche Regierung hat für Förderanreize beim Kauf von Elektroautos in den nächsten Jahren mehr als zwei Milliarden Euro eingeplant. "2020 stehen rund 290 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 1,8 Milliarden Euro sind für 2021 bis 2024 in der Finanzplanung vorgesehen", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier in Berlin.

Es liege im Interesse der Regierung, dass so viele E-Autos wie möglich zugelassen würden. Junge Gebrauchtwagen seien in die Förderung mittlerweile eingearbeitet.

Die deutsche Regierung hat im Rahmen ihres Klimapakets eine höhere und längere Förderung von Elektro- und Hybridautos beschlossen, den sogenannten Umweltbonus. Dieser soll ab Februar fließen. Die Prämie für E-Autos mit einem Netto-Listenpreis bis zu 40.000 Euro steigt von 4.000 auf 6.000 Euro.

White Paper zum Thema

Die Prämie für Plug-In-Hybride, die zusätzlich zum Sprit an der Zapfsäule Strom aus der Steckdose tanken können, erhöht sich von 3.000 auf 4.500 Euro. Für Autos mit einem Kaufpreis von über 40.000 Euro soll der Bonus um 25 Prozent auf 5.000 Euro klettern. Gefördert werden soll bis zu einem Neuwagenpreis von 65.000 Euro pro Auto. Die Hersteller übernehmen wie bisher die Hälfte des Zuschusses. Für das Vorhaben hat die Regierung gerade Grünes Licht von der EU-Kommission bekommen. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge