Luftfahrtindustrie

Airbus meldet neuen Großauftrag von General Electric

Gute Nachrichten für Airbus zum Auftakt der weltgrößten Luftfahrtmesse Le Bourget: Der Flugzeugfinanzierer des Industriekonzerns General Electric bestellt 100 Mittelstreckenjets beim europäischen Flugzeugbauer.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat sich zum Start der Pariser Luftfahrtmesse einen Großauftrag gesichert. Der Flugzeugfinanzierer des US-Konzerns General Electric, Gecas, bestellt 100 Mittelstreckenjets aus der modernisierten A320neo-Modellfamilie.

Das geben Vertreter beider Unternehmen in Le Bourget vor den Toren von Paris bekannt. Laut Preisliste hat der Auftrag einen Gesamtwert von etwa 10,8 Mrd. US-Dollar (9,7 Mio. Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Preisnachlässe üblich.

Die von Gecas georderten Flieger erhalten Triebwerke von CFM, einem Gemeinschaftsunternehmen von General Electric und dem französischen Safran-Konzern. Für die A320neo stehen alternativ Antriebe vom US-Hersteller Pratt & Whitney zur Auswahl, an denen der deutsche Triebwerksbauer MTU mitarbeitet. (dpa/apa/red)