Industriemagazin im Februar

Das lesen Sie im neuen Industriemagazin

Wir haben in der aktuellen Ausgabe versucht, ausschließlich auf das Wissen, die Erfahrung und das Know-how von weiblichen Ansprechpartnern zurückzugreifen. Das war nicht überall umzusetzen.

Wir haben für diese Ausgabe ein Experiment gewagt: Gelingt es uns, passend zum Thema der aktuellen Coverstory, eine ganze Ausgabe von INDUSTRIEMAGAZIN ausschließlich basierend auf dem Wissen, der Erfahrung und dem Know-how von weiblichen Ansprechpartnern zu produzieren? 

Im Ressort Aktuelles war das erstaunlich einfach. Bei einem der größten Anlagenbaukonzerne dieses Landes übernimmt derzeit eine Frau das Ruder: Iris Ortner, Tochter des legendären Firmengründers Klaus, steuert mittlerweile den Großteil der Aktivitäten im weitverzweigten 23.000 Mitarbeiter-Imperium. IM-Autor Josef Ruhaltinger traf die Maschinenbauerin mit ETH-Zürich-Diplom und ließ sich erklären, wie Ortner den Wandel des Unternehmens von der Gewerbegruppe zum globalen Konzern managen will. Das spannende Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Für das Ressort Führen + Entscheiden hat IM-Autorin Michaela Holy in monatelanger Recherche die Lebensläufe der einhundert wichtigsten weiblichen Spitzenführungskräfte analysiert. In dutzenden, teilweise stundenlangen Interviews ist sie für die Coverstory dieser Ausgabe den bemerkenswerten Erfolgsstorys dieser Powerfrauen auf den Grund gegangen. Die Portraits der 100 wichtigsten Managerinnen Österreichs – und die durchaus spannenden Einsichten, die unsere Kollegin bei der Recherche für sich selbst gewonnen hat – lesen Sie hier, als auch im neuen Heft.

White Paper zum Thema

Die Herausforderung, aktuelle, relevante, lehrreiche und spannende Storys für unsere Women-only-Ausgabe zu produzieren, hielt sich überraschenderweise auch im Heftteil Produzieren + Entwickeln in Grenzen: Denn IM-CvD und Digitalisierungsexperte Daniel Pohselt wollte sich für die Story "Digitale Disruptorinnen in der Industrie" schon im Vorjahr an die Fersen der hierarchieentwöhnten Tabubrecherinnen heften. Viele weitere weibliche Erfolgsgeschichten im Bereich Technik lagen quasi auf der Straße: Etwa jene von Andrea Heinzle und Eva Sigl, die bei der Gründung ihres Biotech-Start-ups nicht nur Kleinkinder, sondern auch den unternehmerischen Aufwand geschaukelt haben. Oder jenes Mammutprojekt der heimischen E-Wirtschaft, dem die promovierte Mathematikerin Michaela Leonhardt vorsteht: Batteriespeicher, die Schwankungen im Stromnetz mit Algorithmen in Sekundenbruchteilen ausgleichen. Leonhardt und ihrem Arbeitgeber, dem Übertragungsnetzbetreiber APG, könnte dies jetzt erstmals wirklich gelingen. Die Storys lesen Sie in der aktuellen Ausgabe

Ausgerechnet im letzten Heftteil – dem Spezial Logistik und Intralogistik – ist unsere Redaktion mit dem Anspruch gescheitert, ausschließlich auf weibliche Ansprechpartner in der Recherche zu setzen. Immerhin konnten wir mit Doris Pulker-Rohrhofer, Technikchefin des Wiener Hafens, eine der spannendsten Logistikerinnen des Landes für ein Interview gewinnen. Sie erzählt uns im neuen Heft, warum der Wiener Hafen jetzt ins Geschäft mit der Zustellung auf der letzten Meile einsteigen will – und wie das sogar noch heuer gelingen soll.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit der vorliegenden Ausgabe des INDUSTRIEMAGAZIN!

Chefredakteur Rudolf Loidl und Geschäftsführer Hans-Florian Zangerl

Verwandte tecfindr-Einträge