Event

Fabrik2014: Das war die Preisverleihung

Am 6. November haben Fraunhofer Austria und der INDUSTRIEMAGAZIN Verlag den Preis für die beste Produktion verliehen. Fünf Unternehmen waren im Rennen.

Bereits zum 5. Mal haben Fraunhofer Austria und der INDUSTRIEMAGAZIN Verlag den härtesten Produktions-Wettbewerb des Landes ausgeschrieben. Am 6. November mussten fünf Finalisten gegeneinander antreten. Nach spannenden Live-Präsentationen, bei denen jedes Unternehmen exakt 20 Minuten Zeit hatte, seine Produktion zu präsentieren, wurden die Gewinner von der Fachjury gekürt.

Die Jurymitglieder Knut Consemüller (ehem. Böhler Uddeholm, Vorsitzender des Rates für F&E der Bundesregierung), Albert Hochleitner (ehemals Siemens, Präsident IV Wien), Andreas Gotwald (EU-Evaluator, Professor), Wilfried Sihn (Vorstand TU Wien, Fraunhofer Austria) sowie Florian Zangerl (Industriemagazin Verlag) haben in einer vertraulichen Jurysitzung vor Ort entschieden.

Die Jury hat entschieden

In der Kategorie „Unternehmen“ sind die Becom Electronics GmbH und druck.at gegeneinander angetreten. Zum Sieger gekürt wurde druck.at. Ralf Schweighöfer von DHL Express, Jurymitglied und Laudator erklärte, wie wichtig es ist, die Produktion auch für den Kunden in Echtzeit sichtbar zu machen.

In der Kategorie „Konzern“ konnten die Knauf Ges.mbH, CNH Industrial Österreich GmbH und Opel Wien gegeneinander antreten. Sieger in dieser Kategorie ist die Firma CNH Industrial gemeinsam mit Opel Wien. Zum ersten Mal gab es bei der Fabrik2014 zwei Erstplazierte in dieser Kategorie. Die Laudation hielt Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. "Es gibt keine vergleichbare Veranstaltung, wie die Fabrik 2014", sagte Buhl-Wagner bei seiner Laudatio.

Zwei Sonderpreise wurden vergeben

Den Sonderpreis „Industrie 4.0“ hat die Firma druck.at abgestaubt. Der zweite Sonderpreis „Umwelt- und Energiemanagement“ ging an Opel Wien. "Das Unternehmen hat als eines der ersten Unternehmen in Österreich gewusst, wie wichtig Energieeffizienz ist", sagte Andreas Gotwald von TPA Horwath und Jurymitglied bei der Laudatio.

Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen:

Der feierliche Abend fand in einem festlichen Gala-Dinner im Maria Theresia Saal im Schloss Schönbrunn statt. Moderatur Armin Assinger hielt ein Impulsreferat zum Thema „Das Leben ist ein Abfahrtslauf“.

Der INDUSTRIEMAGAZIN Verlag freut sich schon auf die Verleihung der Fabrik2015! Vielen Dank an unsere Sponsoren und bis zum nächsten Mal.