Neue Stahlsorte 11.08.2015 15:28

Arcelor Mittal präsentiert neuen Stahl

Arcelor Mittal hat eine neue Stahlsorte vorgestellt. "Armstrong Wear 400" ist ein hochfester Stahl, der die Lebensdauer von Maschinen und Bauteilen verlängert, die Belastbarkeit erhöht und gleichzeitig das Gewicht von Stahlprodukten senkt.

Bild: RHI

Abrieb und Verschleiß sind große Probleme im Maschinenbau, im Transport- oder Bergbausektor. Als Antwort darauf hat Arcelor Mittal mit "Armstrong Wear 400" eine Stahllösung vorgestellt, die laut Informationen mit einer höheren Abriebfestigkeit ausgestattet ist, der die Lebensdauer von Maschinen und Bauteilen im Vergleich zu üblichen hochfesten Stählen deutlich verbessert. 

 

Die neue Stahlsorte sei dabei für Anwendungungen der Schwerindustrie entwickelt worden, die starkem Verschleiß ausgesetzt sind, wie beispielsweise Kipper, Trichter, Zubringersysteme, landwirtschaftliche Container, Abfallcontainer, Gülleleitungen und Teile, die mit Getreide, Sand, Steinen oder Erde in Kontakt kommen, so das Unternehmen. Außerdem würden viele Industriesektoren nach stärkeren, leichtgewichtigeren Geräten suchen, um ihre Betriebskosten zu reduzieren, schwerere Ladungen zu transportieren und die Zahl der erforderlichen Arbeitsgänge zu senken.

 

Laut Arcelor Mittal verfügt die neue Stahlsorte über Zugfestigkeit, eine hohe Streckgrenze, Härte bei niedrigen Temperaturen und Ermüdungsbeständigkeit, senkt die strukturelle Dichte und das Gewicht und erhöht gleichzeitig die Belastbarkeit. Die Abriebfestigkeit liege bis zu dreimal höher als bei üblichen hochfesten Stählen, auch die Schweißbarkeit sei aufgrund des geringen Kohlenstoffgehalts im Vergleich sehr gut.