Fotostrecke

Fabrik2014: Das war die Preisverleihung

Am 6. November haben Fraunhofer Austria und der INDUSTRIEMAGAZIN Verlag den Preis für die beste Produktion verliehen. Fünf Unternehmen waren im Rennen. Hier alle Bilder zum Juryhearing und zu der großen Preisverleihung.

07.11.2014 12:03
Bild 1 von 83
Bild © Michael Hetzmannseder

Bei der Fabrik2014 – dem härtesten Produktionswettbewerb Österreichs – konnten fünf Finalisten ihre Produktion vorstellen. Eine Fachjury bewertete ihre Präsentationen und die Sieger wurden gekürt. Hier einige Impressionen des Juryhearings und der großen Preisverleihung im Schloss Schönbrunn.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
Bild © Michael Hetzmannseder

Bei der Fabrik2014 – dem härtesten Produktionswettbewerb Österreichs – konnten fünf Finalisten ihre Produktion vorstellen. Eine Fachjury bewertete ihre Präsentationen und die Sieger wurden gekürt. Hier einige Impressionen des Juryhearings und der großen Preisverleihung im Schloss Schönbrunn.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Vor den Präsentationen konnten sich die Finalisten gegenseitig austauschen und kennenlernen.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Nach einem gemütlichen Mittagessen wurde es dann langsam ernst.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Josef Kranawetter, Geschäftsführer von Weidmüller (links) und Florian Zangerl (Herausgeber und Geschäftsführer des INDUSTRIEMAGAZIN Verlags)

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Die Jury (v.l.) Andreas H. Gotwald (EU-Evaluator, Professor), Knut Consemüller (Vorsitzender des Rates für F&E der Bundesregierung), Wilfried Sihn (Vorstand TU Wien, Fraunhofer Austria), Alfred Hochleitner (Präsident IV Wien) und Florian Zangerl (Geschäftsführer und Herausgeber des INDUSTRIEMAGAZIN Verlags)

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Lukas Lingitz, Projektleiter bei Fraunhofer Austria Research GmbH, leitete den spannenden Abend ein.

Bild © Michael Hetzmannseder

Jürgen Minichmayr, Leiter des Geschäftsbereichs Produktions- und Logistikmanagement referierte ebenfalls zu Beginn der Präsentationen.

Bild © Michael Hetzmannseder

Dann war es so weit: Als erste Firma durfte sich Becom Electronics vorstellen. Prokurist Manfred Hofer hatte 20 Minuten Zeit, die Produktion zu präsentieren.
 

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Als zweites Unternehmen war druck.at an der Reihe. Peter Kolb, geschäftsführender Gesellschafter, stellte das Unternehmen vor.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit der Knauf Ges.mbH. Nur 20 Minuten hatten die Teilnehmer Zeit, ihre Produktion vorzustellen. Geschäftsführer Otto Ordelt stellte die Produktion vor.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Andreas Kampenhuber von CNHIndustrial stellt die Produktion, als zweiter Finalist in der Kategorie "Konzerne" vor.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder


 

Bild © Michael Hetzmannseder

Als letztes Unternehmen war Opel Wien an der Reihe. Clemens Fath, Direktor Industrial Engineering und Productivity Systems referierte über die Produktionsabläufe bei Opel Wien.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Nach den Präsentationen hatte die Jury eine Stunde Zeit, sich zu beraten und die Sieger zu küren.
 

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Moderator Armin Assinger hielt vor der Preisverleihung eine bewegende Rede zum Thema "Das Leben ist ein Abfahrtslauf".

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Dann wurde es spannend: Die Siegerehrung konnte endlich beginnen.

Bild © Michael Hetzmannseder

Platz 1 in der Kategorie "Unternehmen" konnte die Firma druck.at abstauben. Wir gratulieren!

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Der Sonderpreis "Umwelt- und Energiemanagement" ging an Opel Wien.
 

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

In der Kategorie "Unternehmen" machten druck.at den ersten und Becom Electronics den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!
 

Bild © Michael Hetzmannseder


 

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Sieger in der Kategorie "Konzerne" ist die Firma CNH Industrial ...

Bild © Michael Hetzmannseder

... aber das nicht alleine: Zum ersten Mal gab es zwei Erstplatzierte bei der Fabrik2014. Auch Opel Wien konnte den ersten Platz abstauben!

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Die Knauf Ges.mbH machte in der Rubrik "Konzerne" den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Bei einem Galadinner konnten die Gäste den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Bild © Michael Hetzmannseder
Bild © Michael Hetzmannseder

Wir danken den Teilnehmern und unseren Sponsoren und freuen uns auf die Fabrik 2015! Bis zum nächsten Jahr!