Hintergrund 03.01.2020 14:46 Gerichtsprozess ohne Ende, Weihnachten ohne Ehefrau: Darum ist Carlos Ghosn geflohen Der einst gefeierte Topmanager Carlos Ghosn hat sich offenbar unter abenteuerlichen Bedingungen aus Japan in den Libanon abgesetzt. Inwieweit die Vorwürfe stimmen, ist unklar - doch gleichzeitig offenbart der Fall auch, mit welch haarsträubenden Methoden die Justiz des Industrielandes Japan bisweilen arbeitet. weiterlesen ... Hintergrund 03.01.2020 14:42 Flucht in den Libanon: Jetzt fahndet Interpol nach Carlos Ghosn Im Fall des von Japan in den Libanon geflüchteten ehemaligen Nissan-Chefs Carlos Ghosn ist nun Interpol eingeschaltet. Es laufen Ermittlungen in der Türkei und in Japan. weiterlesen ... Personalia 05.12.2019 15:10 Renault, Nissan und Mitsubishi ernennen neuen Generalsekretär Das französisch-japanische Autobündnis von Renault, Nissan und Mitsubishi schafft eine neue Steuerungsposition und besetzt sie mit dem 49-jährigen Hadi Zablit, der nun große Projekte der Allianz steuern soll. weiterlesen ... Autoindustrie 03.12.2019 13:52 Nissans neuer Chef will Kooperation mit Renault stärken Nissans neuer Chef Makoto Uchida will wieder eng mit dem französischen Partner Renault zusammenarbeiten. In Japan sind massive Kürzungen geplant: Bei Nissan soll die Produktion von Autos und die Zahl der Mitarbeiter um ein Zehntel sinken. weiterlesen ... Autoindustrie 06.08.2019 16:00 Nissan fordert von Renault eine Senkung der Anteile Nissan und Renault wollen einem Zeitungsbericht zufolge ihre Kooperation künftig anders gestalten. Die Japaner drängen demnach darauf, dass die Franzosen ihren Anteil von über 43 Prozent senken. weiterlesen ... Autoindustrie 01.08.2019 13:22 Fiat Chrysler: Der Flirt mit Renault geht weiter Der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler startet eine neue Charmeoffensive beim Versuch einer Fusion mit seinem französischen Wettbewerber Renault. Partnerschaften und Fusionen in Europa seien sinnvoll, meint dazu Konzernchef Mike Manley. weiterlesen ... Autoindustrie 25.07.2019 12:05 Nach Gewinneinbruch: Kahlschlag bei Nissan Der japanische Autobauer Nissan streicht nach einem Gewinneinbruch 12.500 Arbeitsplätze. Die weltweiten Produktionskapazitäten werden um ein Zehntel gekürzt. Derzeit schreibt Nissan so gut wie gar keinen Gewinn. weiterlesen ...
Laden ...