Personalia

Peter Thier wird ab Jänner neuer ÖBB-Pressesprecher

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Peter Thier, Kommunikationschef
© Next Level

Thier war bis Anfang Oktober für die Pressearbeit der Erste Group zuständig. Lechner wechselt mit 16. Dezember als Pressesprecher ins Kabinett von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne).

Die Erste Group hatte Thier nach nur einem Jahr "aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Kommunikationsstrategie" verlassen. Den Posten bei der Erste Group hatte er zuvor schon ein mal von 2007 bis 2012 inne. Dazwischen war er fast neun Jahre lang bei den Austrian Airlines (AUA) als Pressesprecher tätig. Davor war er auch einige Jahre im Presseteam der Bank Austria Creditanstalt Gruppe. Thier hat Kommunikationswissenschaften studiert und war als Lektor an der Donau-Uni Krems und der FH Joanneum in Graz tätig.

„Mit Peter N. Thier übernimmt ein anerkannter Vollprofi die Gesamtleitung der ÖBB Konzernkommunikation. Mit seiner langjährigen Erfahrung in PR- und Kommunikation ist er bestens geeignet, die Markenpositionierung der ÖBB als größter Mobilitäts- und Logistikdienstleister voranzubringen. Thier wird mit seinem Team die Rolle der ÖBB als größtes Klimaschutzunternehmen Österreichs und als zukunftsorientierter Jobmotor in den Vordergrund stellen. Diese Aufgaben wird er mit dem Ausbau des ÖBB Newsroom bestmöglich umsetzen. Ich wünsche ihm für diese Aufgabe alles Gute und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, begrüßt ÖBB CEO Andreas Matthä den zukünftigen Kommunikationsleiter an Bord.

„Ich danke Robert Lechner für seinen Einsatz und sein Engagement. Er hat die positive Tonalität der ÖBB in den Medien gefestigt und in dieser herausfordernden Pandemie dazu beigetragen, dass die ÖBB als verlässlicher und sicherer Partner für Fahrgäste und Wirtschaft wahrgenommen wird. Darüber hinaus hat er für Image-Kampagnen verantwortlich gezeichnet, die die Reputation des Unternehmens gestärkt haben. Ich wünsche Robert für die spannende neue Aufgabe viel Erfolg“, bedankt sich der ÖBB-Chef beim scheidenden Kommunikationschef. (apa)