Digitalisierung

Siemens: Funktionspunkte-Manager für Schutzgeräte

Siemens Smart Infrastructure hat für die Schutzgeräte-Reihe Siprotec 5 und Siprotec 5 Compact eine neue Applikation in den Markt eingeführt. Wie Ihre Industrieanlage davon profitieren kann.

In nur wenigen Sekunden können Kunden nun neue Lizenzdateien für ihr Schutzgerät mittels einer cloudbasierten App selbst generieren. So können neue Gerätefunktionen schnell freigeschaltet werden. Diese werden je nach Anwendungsart des Geräts wie etwa für den Schutz von Leitungen und Motoren im Verteilnetz von Energieversorgern oder Industrieanlangen hinzugefügt. Bislang dauerte der Bestellprozess einer Lizenzdatei knapp eine Woche. 

„Mit dem Siprotec Funktionspunkte-Manager verbinden wir erstmals die Erweiterung der Gerätefunktionen eines Schutzgerätes mit einer durchgängigen Software-Lösung,“ sagte Robert Klaffus, CEO Digital Grid von Siemens Smart Infrastructure. „Unsere Kunden erhalten so eine schnelle, unkomplizierte und cloudbasierte Lösung für ihre Schutzgeräte.“ 

Standardgeräte der Siprotec 5 Compact-Reihe haben ab Werk nur wenige Basisfunktionen. Kunden können nun ihre Geräte exakt und schnell auf ihre jeweiligen individuellen Anforderungen hin erweitern. Notwendig ist hierfür nur ein Konto in der App Siprotec Funktionspunkte-Manager. Einerseits ermöglicht das den Kunden, Ersatzgeräte im Reservefall sehr schnell an den Bedarf anzupassen und nicht verschiedene Gerätevarianten vorhalten zu müssen. Anderseits können Gerätefunktionen spät im Engineering Prozess festgelegt und bei Bedarf schnell und unkompliziert durch die rasch generierte Lizenzdatei zum Schutzgerät hinzugefügt werden. 

White Paper zum Thema

Siemens Smart Infrastructure (SI)

Das Unternehmen gestaltet den Markt für intelligente, anpassungsfähige Infrastruktur für heute und für die Zukunft. SI zielt auf die drängenden Herausforderungen der Urbanisierung und des Klimawandels durch die Verbindung von Energiesystemen, Gebäuden und Wirtschaftsbereichen. Siemens Smart Infrastructure bietet Kunden ein umfassendes, durchgängiges Portfolio aus einer Hand – mit Produkten, Systemen, Lösungen und Services vom Punkt der Erzeugung bis zur Nutzung der Energie. Mit einem zunehmend digitalisierten Ökosystem hilft SI seinen Kunden im Wettbewerb erfolgreich zu sein und der Gesellschaft, sich weiterzuentwickeln – und leistet dabei einen Beitrag zum Schutz unseres Planeten: SI creates environments that care. Der Hauptsitz von Siemens Smart Infrastructure befindet sich in Zug in der Schweiz. Zum 30.09.2020 hatte das Geschäft weltweit rund 69.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.