Schweißen

Die Kategorien und Kriterien

Für INDUSTRIEMAGAZIN unterzogen Mitarbeiter von Magna Steyr die neuesten Schweißhelmmodelle einem Praxischeck. Die Erkenntnis der Grazer Vollprofis: Oft stößt Billiggerät an seine Grenzen – aber nicht immer.

Ein allgemeines Fazit: Speziell beim Elektrodenschweißen würden „einige Helme zu hell“, so Karner. Abgeschlagen liegen der Varioblitz Magic (ebenfalls Elmag) und der JAS Weldmaster pro X-treme.

Mehr als zufriedenstellende Ergebnisse sind in Graz für letzteren nicht drin. Karner fallen sofort die kleinen Knöpfe auf – „wie will die ein Schweißer mit Handschuhen bedienen?“, fragt er rhetorisch. Und: Dreht man am einen Rad, „dreht sich das andere in einer gewissen Stellung mit“, bemerkt er. Beim Schweißen habe er das Gefühl, man bekomme in dem Helm „nicht richtig Luft“. Kein Gefühl, auf das ein Mann mit 30 Jahren Schweißerfahrung steht. Muss er auch nicht: Der Helm rutschte in unseren Test - er wird laut Hersteller seit 2010 nicht mehr produziert.

Daniel Pohselt

White Paper zum Thema

Der große INDUSTRIEMAGAZIN-Schweißhelmtest

Wir ließen 17 (originalverpackt angelieferte) Helme in insgesamt vier Kategorien im Fügezentrum von Magna Steyr Fahrzeugtechnik testen.

- Die Helmkategorien:

Getestet wurden Helme mit fester Schutzstufe, Helme unter 250 Euro mit variabler Schutzstufe, Helme über 250 Euro mit variabler Schutzstufe sowie Tophelme mit Frischlufteinheit.

- Fünf Schweißverfahren:

Zu schweißen war stets eine Kehlnaht in Position PB mit folgenden fünf Verfahren:

• 141 (WIG) Stahl FW/PB (Kehlnaht, Schweißposition: 45° Grad), Stahlbleche blank

• 141 (CMT) Aluminium FW/PB*

• 131 (MIG/CMT) Aluminium FW/PB*

• 135 (MAG) FW/PB Stahlblech blank und verzinkt

• 111 (Elektroden-Schweißen EV 50) Stahlblech blank

- Die Testkategorien:

Getestet wurde in den Kategorien Bedienbarkeit (Wie gut/präzise lässt sich der Helm regeln?), Tausch von Verschleißteilen (Wie schnell lassen sich Scheiben etc. tauschen?), Haptik (subjektive Einschätzung der Tester), Kopfband (Qualität) und Klarsicht beim Schweißen (gesamte Sichtqualität, sobald der Lichtbogen zündet).

- Die Bewertung:

Die erreichte Gesamtpunkteanzahl ergibt sich aus der Summe der Einzelwertungen. Bewertet wurde nach dem umgekehrten Schulnotensystem (Sehr gut: 4 Punkte, Gut: 3 Punkte, Befriedigend: 2 Punkte, Mangelhaft: 1 Punkt, keine Wertung möglich: 0 Punkte).

* Ergebnisse auf Basis DIN-Stufe 13 (Stahl: DIN-Stufe 11; Ausnahme Speedglas 100: DIN 10)

Verwandte tecfindr-Einträge