Elektroindustrie

Osram streicht das Amt des Technologievorstands

Nach der Übernahme durch den steirischen Sensorhersteller AMS verkleinert der Beleuchtungskonzern Osram seinen Vorstand: Der Posten des Technologievorstands wird gestrichen. Mit dem amtierenden Technikvorstand laufen Verhandlungen über eine vorzeitige Vertragesauflösung.

Nach der Übernahme durch den neuen Eigentümer, den steirischen Sensorenhersteller AMS, verkleinert der Münchner Beleuchtungshersteller Osram seinen Vorstand. Der Posten des Technologievorstands wird gestrichen, künftig hat Osram damit nur noch zwei Vorstandsmitglieder, wie das Unternehmen mitteilte.

"Daher wird der Osram-Aufsichtsrat mit Technologievorstand Stefan Kampmann (57) im besten Einvernehmen in Verhandlungen über eine vorzeitige Auflösung seines Vertrages eintreten", hieß es in der Mitteilung. (dpa/apa/red)