Konjunktur

Österreich und EU: Neuer Rekord bei den Autoverkäufen im März

Die Autoverkäufe in der EU und in Österreich sind im März im Jahresabstand um elf Prozent nach oben geklettert. In der EU wurden in einem März noch nie so viele Autos verkauft - und Österreich liegt sogar über dem europäischen Durchschnitt.

Die Autoverkäufe in der EU und in Österreich sind im März vergleichen zum selben Monat des Vorjahres deutlich angestiegen. Der Absatz wuchs in der Union um 11,2 Prozent auf 1,89 Millionen Fahrzeuge und in Österreich und 15,3 Prozent auf 36.830 Autos. Das teilte der Herstellerverband ACEA in Brüssel mit.

Demnach sind in einem März nie zuvor so viele Pkw in der Union verkauft worden. Das sei aber in erster Linie auf den späten Ostertermin zurückzuführen, der heuer in den April fiel.

In den ersten drei Monaten 2017 kletterten die Verkäufe laut dem Verband im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,4 Prozent auf 4,14 Millionen Pkw. In Österreich fiel der Anstieg auch im ersten Quartal höher aus als im EU-Schnitt: Die Zahl der verkauften Autos stieg um 12,8 Prozent auf 88.493 Fahrzeuge. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge