Personalia

ÖBIB: Bleibt die OMV-, Post- und Telekom-Holding in Frauenhand?

Bettina Glatz-Kremsner und Antonella Mei-Pochtler werden als Nachfolgerinnen von Martha Oberndorfer gehandelt.

Neue ÖBIB-Chefin? Casinos-Vorstandsdirektorin ÖVP-Vizechefin Bettina Glatz-Kremsner gilt als aussichtsreichste Kandidatin.

Die Staatsholding ÖBIB, die die Bundesbeteiligungen an Post, Telekom und OMV sowie Casinos Austria hält, soll wieder eine Frau als Chefin bekommen, berichtet die Zeitung "Österreich" (Mittwochausgabe). Demnach sind Casinos-Vorstandsdirektorin ÖVP-Vizechefin Bettina Glatz-Kremsner sowie Antonella Mei-Pochtler, Unternehmensberaterin und Beraterin von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Kandidatinnen.

Das neue Konzept einer AG statt einer GmbH soll demnächst im Ministerrat präsentiert werden. Löger denke daran, in der ÖBIB auch einen Staatsfonds anzusiedeln, der etwa in Start-ups investieren würde.

Nach dem Abgang von ÖBIB-Chefin Martha Oberndorfer Anfang Juni wird die Staatsholding vorübergehend vom bisherigen Vizechef Walter Jöstl geführt.

Verwandte tecfindr-Einträge