Autoindustrie

"Endlich frei": BMW spendiert Dieter Zetsche ein ironisches Werbevideo

Bei Daimler endet die Ära des Konzernchefs Dieter Zetsche - BMW dreht für den scheidenden Chef des Erzrivalen ein besonderes Werbevideo. Der Claim dazu: "Endlich frei".

Der deutsche Autobauer BMW hat den scheidenden Chef des Konkurrenten Daimler, Dieter Zetsche, mit einem besonderen Werbevideo verabschiedet, dass Sie am Ende des Beitrags finden.

"Endlich frei": BMW bedankt sich mit einem Augenzwinkern

In dem Clip, den BMW auf seinem Twitter-Account verbreitete, fährt ein als Zetsche verkleideter Schauspieler ein letztes Mal in seinem Mercedes-Dienstwagen nach Hause. Dort steigt der Fake-Zetsche in einen BMW-Elektrosportwagen um und braust davon. Dazu wird der Schriftzug "Endlich frei" eingeblendet.

Zusätzlich schreiben die Münchner: "Danke, Dieter Zetsche, für so viele Jahre inspirierenden Wettbewerbs." Zetsche hatte nach mehr als 13 Jahren seinen letzten Auftritt als Daimler-Chef auf der Hauptversammlung des Konzerns in Berlin. Er wird von dem bisherigen Entwicklungschef Ola Källenius beerbt.

Daimler: "Unser Chef würde lieber ein echtes Pferd nehmen"

Die Daimler-Presseabteilung bedankte sich auf Twitter bei der Konkurrenz und erwiderte: "Wir glauben, unser Chef würde für seinen Ruhestand lieber auf ein echtes Pferd zurückgreifen." Zetsche nahm in seiner Studienzeit als Dressurreiter an Turnieren teil. (afp/apa/red)

White Paper zum Thema

Eckdaten zu Daimler:
"Alles steht auf dem Prüfstand": Wechsel bei Daimler in schweren Zeiten

Im Portrait:
"Dr. Z" tritt ab: Bei Daimler endet eine Ära >>  
Ola Källenius: Der "Car Guy" aus Schweden übernimmt >>

https://www.youtube.com/watch?v=9rx7-ec0p0A