Produktions-Award

Das war die Fabrik2017

Der härteste Produktionswettbewerb Österreichs ist geschlagen, der Sieger der Fabrik 2017 gekürt! Klicken Sie sich durch die spannendsten Bilder des Events.

Bild 1 von 49

Zum nunmehr achten Mal schrieben Fraunhofer Austria und WEKA Industrie Medien den renommiertesten Produktionswettbewerb des Landes aus.

 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Zum nunmehr achten Mal schrieben Fraunhofer Austria und WEKA Industrie Medien den renommiertesten Produktionswettbewerb des Landes aus.

 

Austragungsort des Herzschlagfinales: Der Villacher Infineon-Austria-Standort.

Fühlte den vier Finalisten, Flex, Welser Profile, Lenze und BMW Group Werk Steyr auf den Zahn: Die Wettbewerbsjury mit Sabine Herlitschka, Hans Kostwein, Knut Consemüller, Wilfried Sihn und Florian Zangerl

 

© Matthias Heschl

Holte Rang Eins nach Althofen: Flex-Produktionsteam um Martin Reiner, Director Operation und Christoph Schaller, Director Engineering & Technology

© Matthias Heschl

Holten ex aeqo Rang Zwei: Die Unternehmen Welser Profile und Lenze Operations Austria.
Im Bild: Lenze-Operations-Austria-Chef Marco Gattringer-Ebner und Alfred Ritirc, Leiter Prozessmanagement und Logistik sowie das Welser Profile-Geschäftdsführerduo Thomas Welser und Christian Hansl. Mit en Jurymitgliedern Knut Consemüller, Hans Kostwein und Florian Zangerl

© Matthias Heschl

Auf Rang 3: das BMW-Motorenwerk Steyr um Gerhard Wölfel

Zuvor die Präsentationen von Lenze...

...Welser Profile...

© Matthias Heschl

...Flex...

...sowie BMW Group Steyr.

Der Fabrik-Award wurde heuer bereits zum achten Mal ausgelobt. Er gilt als der härteste Produktionspreis Europas.

Klicken Sie sich durch die weiteren Highlights der Fabrik2017!

© Matthias Heschl