Industriemagazin im März

Das lesen Sie im neuen Industriemagazin

Welche sind Österreichs beste Fachhochschulen? Welche Probleme gibt es bei der neuen ÖBAG? Und in welchem Bereich kann sich IV-Präsident Georg Kapsch einen Schulterschluss mit den USA vorstellen? Diese Fragen beantwortet die März-Ausgabe von INDUSTRIEMAGAZIN.

Fünfeinhalb Jahre steht Franz-Peter Mitterbauer nunmehr an der Spitze bei Miba. In dieser Zeit ist er als Manager nicht nur spürbar gereift. Der 43-Jährige hat den Umsatz des in dritter Generation geführten Automobil- und Industriezulieferers auch fast verdoppelt. Im Cover-Porträt beschreibt INDUSTRIEMAGAZIN-CvD Daniel Pohselt, wie Mitterbauer, den selbst Mitbewerber als uneitel beschreiben, das Unternehmen öffnet, ohne an alten Werten zu rütteln. Die Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Der Strategiewechsel ist radikal: Mit dem Übergang von der administrativen ÖBIB zur aktiven ÖBAG schaltet das Beteiligungsmanagement der Republik Österreich von der Defensive in die Offensive. Statt nach Privatisierungen soll sich die neu geschaffene Staatsholding aktiv nach Beteiligungen umsehen. Warum schon bei der Postenbesetzung die Fehler der 80er-Jahre wiederholt werden dürften, hat IM-Autor Josef Ruhaltinger recherchiert. Die Story lesen Sie im neuen Heft.

Staatlich orchestrierte Großkonzerne kaufen um riesige Summen westliche Schlüsseltechnologien auf: Die Gangart Chinas wird spürbar härter. Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung, fordert jetzt einen dramatischen Kurswechsel im Umgang mit dem Wettbewerber aus Asien. Zu lange sei im Westen der Gier, auf dem riesigen chinesischen Markt keine Anteile liegen zu lassen, nachgegeben worden, sagt er. Warum er sich auch den Schulterschluss mit den USA vorstellen kann, lesen Sie im Interview in der aktuellen Ausgabe.

White Paper zum Thema

Nach dem jähen Aus der IT-Messe CeBIT sind Anfang April alle Augen auf Hannover gerichtet: 6.500 Unternehmen aus 75 Nationen sind bei der Industriemesse HMI als Aussteller gesetzt. Dimensionen, wie man sie einst auch von der CeBIT kannte. Was die Technikmesse besser macht als ihr zu Grabe getragenes Messependant – und ob sie auch das Zeug zur bevorzugten neuen Spielwiese der Softwareindustrie hat – lesen Sie in unserem großen Hannover Messe-SPEZIAL in der aktuellen März-Ausgabe.

Ebenfalls in der März-Ausgabe von INDUSTRIEMAGAZIN im Innenteil beigeheftet ist das Magazin First Place To Work – ein Heft prall gefüllt mit Informationen für junge Berufseinsteiger in die Industrie. Vorweg: Diesmal haben wir insbesondere neue Arbeitsorganisationsmodelle und Benefitprogramme, die weit über den finanziellen Aspekt hinausgehen, unter die Lupe genommen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit der vorliegenden Ausgabe des INDUSTRIEMAGAZIN!

Chefredakteur Rudolf Loidl und Geschäftsführer Hans-Florian Zangerl