Energiewirtschaft

Wasserstoffmotor von Innio Jenbacher besteht in Hamburg alle Tests

Ein neuartiger Wasserstoffmotor des Tiroler Herstellers Innio Jenbacher (ehemals GE Jenbacher) hat in Hamburg alle Tests bestanden. Nun nehmen die Tiroler gemeinsam mit dem Hamburger Versorger Hansewerk die Anlage in Betrieb.

Bei einem Großauftrag aus Hamburg hat der Tiroler Gasmotorenhersteller Innio Jenbacher eine wichtige Etappe hinter sich gebracht: Ein Prototyp eines neuartigen Wasserstoffmotors hat alle Tests bestanden und geht nun in einer Pilotanlage in Betrieb. Diese Anlage ist ein gemeinsames Projekt von Innio Jenbacher (ehemals GE Jenbacher) und dem Hamburger Versorger Hansewerk. Der Motor kommt in einem Wasserstoff-Blockheizkraftwerk der 1-MW-Klasse im Zentrum von Hamburg zum Einsatz.

Innio-Konzernchef Carlos Lange meint dazu: "Die Endabnahme ist der Beleg für das Funktionieren dieser bahnbrechenden neuen Technologie. Am Prüfstand gelten die höchsten Ansprüche, die man an ein neues Produkt stellen kann." Der Motor sei "der erste Jenbacher Gasmotor, der mit 100 Prozent Erdgas und mit variablen Wasserstoff-Erdgas-Gemischen bis hin zu 100 Prozent Wasserstoff betrieben werden kann", so Lange weiter.

Gaswirtschaft setzt auf grünen Wasserstoff

Thomas Baade, technischer Geschäftsführer der Hansewerk Natur GmbH, meint dazu: "Wir werden das mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerk für den Betrieb mit 100 Prozent Wasserstoff umrüsten. Hier wollen wir demonstrieren, wie man ein Blockheizkraftwerk in Zukunft mit grünem, also aus überschüssiger Windenergie erzeugtem, Wasserstoff betreiben und auf diese Weise klimafreundlich Strom und Wärme erzeugen kann."

White Paper zum Thema

Bei diesem Projekt soll auch die Beimischung von Wasserstoff in das Erdgasnetz simuliert werden. Die Umrüstung des bestehenden Blockheizkraftwerks soll noch im Herbst 2020 stattfinden. Analog zum Blockheizkraftwerk in Hamburg-Othmarschen könnten künftig auch andere bestehende Gasmotorenanlagen auf den Betrieb mit Wasserstoff-Erdgas-Gemisch oder 100 Prozent Wasserstoff umgerüstet werden, so die beteiligten Unternehmen. (red)

INDUSTRIEMAGAZIN zu Innio Jenbacher:
Das sind die größten Maschinenbauer des Landes >>  
Corona-Strategien: Heißer Herbst >>

Aktuell:
Jenbacher Innio übernimmt deutsche Firma BHKW & Energie >>   
Von Jenbacher über ZKW bis Erber: Die größten Übernahmen in Österreich >>