Personalia

Martin Füllenbach folgt Thomas Fahnemann als Semperit-CEO

Nach dem plötzlichen Abgang von Thomas Fahnemann hat Semperit den Industriemanager Martin Füllenbach zum neuen CEO ernannt - der Aufsichtsrat muss noch zustimmen. Füllenbach war zuletzt CEO des Schweizer Industriekonzerns Oerlikon Leybold Vakuum.

Personalia Menschen Thomas Fahnemann Martin Füllenbach Semperit

Der Nominierungsausschuss von Semperit hat heute einstimmig beschlossen, dem Aufsichtsrat die Bestellung von  Martin Füllenbach zum neuen CEO des Unternehmens vorzuschlagen. Die Bestellung mit einer Laufzeit von Juni 2017 bis Ende 2020 ist für die Aufsichtsratssitzung am 26. April vorgesehen.

Füllenbach ist gebürtiger Deutscher und gilt als anerkannter Spitzenmanager mit langjähriger Erfahrung in renommierten Industrieunternehmen. Er war zuletzt seit 2012 CEO der Oerlikon Leybold Vakuum und seit 2014 auch als Mitglied des Konzernvorstandes der OC Oerlikon bestellt.
 
Von 2007 bis 2012 war Füllenbach Leiter der Unternehmensentwicklung sowie von 2007 bis 2012 Geschäftsführer der Voith Turbo mit Sitz im deutschen Heidenheim: Er fungierte hierbei als Mitglied der Konzernbereichsleitung „Antriebstechnik“ sowie als CEO des Geschäftsbereiches „Marine“.
 
Nach über zehn Jahren als Offizier der Deutschen Bundeswehr mit zahlreichen internationalen Einsätzen standen Aufgaben beim Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS im Planungsstab des Vorstandsvorsitzenden sowie der Programmplanung der Militärflugzeugfertigung am Beginn seiner Industriekarriere.

Füllenbach gehörte seit Längerem zu einem Pool von potenziellen CEO-Kandidaten. Dies war ausschlaggebend dafür, dass die Funktion des CEO nach dem Rücktritt von Thomas Fahnemann nun rasch mit einem hervorragenden Kandidaten nachbesetzt werden kann.