Übernahme finalisiert

ATB Austria Antriebstechnik an Chinesen übergeben

Bei der der steirischen ATB Austria Antriebstechnik ist der zuvor beschlossene Ausschluss der Gesellschafter in Kraft getreten. Alle Anteile gehen an die chinesische Wolong-Gruppe als neuen Hauptgesellschafter über. Die Aktien sind nicht mehr an der Wiener Börse gelistet.

ATB Maschinenbau Antriebstechnik Übernahmen

Ende der vergangenen Woche ist bei der ATB Austria Antriebstechnik AG der von der Hauptversammlung am 18. August beschlossene Gesellschafterausschluss (Squeeze out) in Kraft getreten. Mit Eintragung in das Firmenbuch gehen alle Anteile an den neuen Hauptgesellschafter, die chinesische Wolong-Gruppe, über. Die Aktien sind nicht mehr an der Wiener Börse gelistet. Die chinesische Wolong bietet den verbliebenen vormaligen Streubesitzaktionären wie berichtet eine Barabfindung von 7,60 Euro je Aktie.

Übernahme des Herstellers durch Wolong in 2011

Kleinaktionärsvertreter Wilhelm Rasinger forderte zuletzt aber 10,50 Euro pro Aktie und drohte dem chinesischen Mehrheitseigentümer mit einem Überprüfungsverfahren, sollte seine Forderung abgelehnt werden. Wolong Investments hat die ATB 2011 übernommen und hält 98,83 Prozent des steirischen Unternehmens. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge