Bauindustrie

ÖBB investieren heuer knapp 600 Mio. Euro in Tirol

Die ÖBB werden heuer sehr viel Geld in den Ausbau von Bahnstrecken und Bahnhöfen in Tirol investieren. Das größte Projekt ist die Errichtung des Brenner Basistunnels. Die Planungen für den Nordzulauf der Strecke kämen voran, so der Bahnbetreiber.

Die ÖBB werden heuer 592 Mio. in die Bahninfrastruktur in Tirol investieren. Dies teilte das Unternehmen mit. Am Bauplan stehen unter anderem die Modernisierung von Bahnhöfen, die neue Lehrwerkstätte in Innsbruck sowie eine zusätzlicher S-Bahn Haltestelle im Großraum der Landeshauptstadt. Die Brenner-Nordzulauf-Planungen sind indes laut Bahn auf Schiene.

In Sachen Nordzulauf für den Brennerbasistunnel werden nach ÖBB-Angaben die Planungen für den Abschnitt Schaftenau - Radfeld sowie für die grenzüberschreitende Strecke in Richtung Bayern "mit Nachdruck vorangetrieben". Die im August 2019 eingereichte Umweltverträglichkeitsprüfung für den Abschnitt Schaftenau - Radfeld sei im Laufen, auf Ersuchen der Gemeinden Angath und Langkampfen habe man lokal begrenzte Änderungen der Einreichplanung vorgeschlagen. Die mündliche Verhandlung des Vorhabens sei noch im Herbst 2020 möglich, hieß es.

Brenner-Nordzulauf-Planungen laut Bahn auf Schiene

Im grenzüberschreitenden Abschnitt des Nordzulaufs würden die Planungen gemeinsam mit der Deutschen Bahn indes fortgesetzt. Ein Projektteam hatte aus mehr als 100 Variantenvorschlägen fünf Grobtrassen ausgewählt. Diese werden laut ÖBB in den kommenden Monaten im Raumordnungsverfahren durch die Behörden in Bayern geprüft. Eine Trassenempfehlung sei bis zum Jahreswechsel möglich.

White Paper zum Thema

Die Sperren der Arlberg-, Außerfern- und Karwendelbahn im laufenden Jahr würden indes eine "logistische Herausforderung" darstellen, so das Unternehmen. Die Arlbergstrecke zwischen Ötztal und Bludenz wird vom 25. bis zum 27. April sowie vom 19. bis zum 21. September gesperrt. Die Strecke Ehrwald - Vils ist vom 30. April bis zum 11. Mai sowie vom 15. bis 27. Oktober von einer Sperre betroffen, die Karwendelbahn zwischen Hötting und Scharnitz vom 29. Mai bis zum 15. Juni. (apa/red)

Aktuell:
Tiroler Transit: Günther Platter von EU-Kommissarin "befremdet" >>  
Günther Platter fordert Korridormaut von München bis Verona >>

INDUSTRIEMAGAZIN 2019:
Brenner Baulos H51: Eine Feier einen halben Kilometer unter der Erde >>

Verwandte tecfindr-Einträge