Elektroindustrie

Osram verkauft Sparte für Straßenlampen an Beratungsfirma

Osram Licht Beleuchtung LED Regensburg
© Tobias Büttner - Photo Büttner

Osram hat nach fast einem Jahr einen Käufer für sein Geschäft mit Straßen-, Stadien- und Büro-Beleuchtung gefunden. Die Beratungsgesellschaft Stern Stewart, die auch als Investor auftritt, übernimmt die Osram-Tochter Siteco mit 200 Mio. Euro Umsatz und 900 Mitarbeitern, wie der Münchner Lichtkonzern mitteilte. Zum Kaufpreis sei Stillschweigen bewahrt worden.

Keine Angaben zum Kaufpreis

Stern Stewart kennt das Unternehmen gut: Die Berater hatte Osram bereits in den vergangenen zwei Jahren beim Umbau von Siteco beraten. "Durch die Trennung von Osram gewinnt Siteco an unternehmerischer Freiheit", hieß es in der Mitteilung.

Stern Stewart will das Unternehmen erhalten

Stern Stewart wolle das Unternehmen erhalten, hieß es weiter. Osram hatte die Tochter aus dem oberbayerischen Traunreut Mitte 2018 zum Verkauf gestellt. Nach jahrelangen Verlusten und einem Stellenabbau schrieb Siteco zuletzt operativ wieder schwarze Zahlen.

Der Konzern habe sich zusichern lassen, dass Stern Stewart die Firma Siteco finanziell ausreichend ausstatten und sich in den nächsten Jahren keine Dividenden auszahlen lassen werde, betonte Osram. (reuters/apa/red)