Zulieferindustrie

Großauftrag von Daimler an steirischen Zulieferer Pia Automation

PIA Automation Austria Pia Anton Maierhofer (l.) Norbert Kahr (r.)
© PIA Automation

Pia Automation Austria (vormals M&R Automation) mit Sitz in Grambach südlich von Graz meldet einen weiteren Großauftrag: Laut Firmenangaben hat Daimler eine hochtechnologische Produktionsanlage für Achsgetriebe bei den Steirern geordert. Dieser Auftrag trage wesentlich zu einem Rekordauftragsbestand beim steirischen Anlagenbauer im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei, hieß es.

M&R von China aufgekauft

Der erfolgreiche steirische Hersteller M&R wurde von Chinesen übernommen und in Pia Automation Austria umbenannt. Im Vorjahr berichtete Vertriebschef Norbert Kahr über neuartige modulare Produktionsanlagen, die nach China geliefert werden und fand lobende Worte für die neuen Chefs.

INDUSTRIEMAGAZIN.at dazu: Neue Chefs, neue modulare Anlagen: So geht es der ehemaligen M&R heute >>

Zu chinesischen Übernahmen in Österreich:

Diese österreichischen Industriebetriebe haben schon chinesische Anteilseigner >>

Automatisierung der Powertrain-Systeme

Man habe die Technologie in den letzten 30 Jahren ständig weiterentwickelt, so der für den Vertrieb zuständige Geschäftsführer Norbert Kahr. "Mit der Powertrain-Production-System Modulserie PPS gehören unsere Anlagen zu den flexibelsten Systemen der Welt und bieten in der Großserien-Produktion einen klaren technologischen Vorteil."

Modular aufgebaute Produktionseinheiten

Die Lösung beim Motorenbau stecke dem Hersteller zufolge in bausteinförmigen Produktionsanlagen. Die modular aufgebauten Produktionseinheiten umfassen demnach alle Maschinen, die zur Montage und Prüfung von Antriebsstrangaggregaten benötigt werden. "In diesem Bereich hat Pia Automobilgeschichte mitgeschrieben. Zahlreiche Technologieentwicklungen im Antriebsstrang basieren auf automatisierten Verfahren, die bei Pia Austria entwickelt und immer weiter ausgereift wurden", so der Hersteller weiter.

Magna, ZF, Daimler, BMW und Volkswagen als Kunden

Der Hersteller zählt nach eigenen Angaben zu den Marktführern bei der Herstellung von Produktionsanlagen für Antriebsstrangkomponenten in Europa und Nordamerika. "Der steirische Standort mit seinen über 400 Mitarbeitern ist der globale Powertrain-Leitstützpunkt der gesamten Pia Gruppe“, so Norbert Kahr. Die Modulserie werde bei Magna, ZF, Daimler, BMW und Volkswagen seit vielen Jahren eingesetzt.

Entwicklungsabteilung in Grambach

Vor einigen Jahren habe mann dazu eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Grambach installiert, die sich mit der Digitalisierung der Fertigung beschäftigt, so Anton Maierhofer, als Geschäftsführer verantwortlich für das operative Geschäft.

(red)