Bahnindustrie

Rechtsanwalt Specht verlässt Aufsichtsrat der ÖBB

Leopold Specht hat seine Tätigkeit in den Aufsichtsräten der ÖBB sowie der Luftraumkontrollbehörde Austro Control beendet. Der Rechtsanwalt gilt als jemand, der der SPÖ nahe steht. Er folgt damit einer Umbesetzung mehrerer Posten nach Amtsantritt der neuen Regierung.

Der als SPÖ-nah geltende Rechtsanwalt Leopold Specht hat seine Aufsichtsratstätigkeit in der staatlichen ÖBB und der Luftraumkontrollbehörde Austro Control beendet.

Mit Schreiben vom 18. Jänner 2018 habe er seine Mandate in den Aufsichtsräten der ÖBB-Holding AG und der Austro Control GmbH zurückgelegt, teilt Specht mit. (apa/red) 

Aktuell dazu:

Alle "roten" Aufsichtsräte sollen die ÖBB verlassen >>

White Paper zum Thema

Ablöse von Brigitte Ederer bei den ÖBB ist fix - andere dürften folgen >>

Arnold Schiefer soll Brigitte Ederer bei den ÖBB nachfolgen - wann, ist offen >>

Verwandte tecfindr-Einträge