Bauindustrie

Mostviertler Holzbau-Spezialist Holzco in Konkurs

Zuletzt hat diese Firma das Dach des Wiener Stephansdoms saniert - jetzt ist über das niederösterreichische Holzbauunternehmen Holzco ein Konkursverfahren eröffnet worden. Betroffen sind 32 Mitarbeiter und mehr als 180 Gläubiger.

Über den Holzbau-Spezialisten Holzco ist vor wenigen Tagen am Landesgericht St. Pölten ein Konkursverfahren eröffnet worden. Betroffen sind 32 Mitarbeiter und über 180 Gläubiger. Aktiva von 520.000 Euro stehen Passiva von 1,65 Mio. Euro gegenüber, berichteten AKV und Creditreform.

Die im Februar 2016 gegründete Holzco GmbH hatte die in den Konkurs geschlitterte Hollensteiner Traditionszimmerei Forstenlechner übernommen, hieß es von Creditreform. Das Ybbstaler Unternehmen ist in Holzbau, Montage und Servicierung tätig. Ob eine Fortführung geplant ist, sei derzeit noch unbekannt, berichtete AKV.

Die Firma mit Sitz in Hollenstein (Bezirk Amstetten) hat zuletzt u.a. das Dach des Wiener Stephansdoms saniert.

White Paper zum Thema

Zur Masseverwalterin wurde Rechtsanwältin Christine Riess bestellt. Forderungen können bis 5. Februar 2019 angemeldet werden, die erste Gläubigerversammlung ist für 19. Februar geplant. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge