Personalia

Logistiker Dachser hat mit Burkhard Eling einen neuen Chef

Beim deutschen Logistiker Dachser mit einem großen Standort in Österreich ist der Generationswechsel vollzogen: Seit Jahresbeginn ist Burkhard Eling Sprecher des Vorstands. In der Führungsetage des Unternehmens hat es in den vergangenen Monaten auch sonst zahlreiche Umbesetzungen gegeben.

Burkhard Eling ist seit dem 1. Januar Chief Executive Officer (CEO) und Sprecher des Vorstands bei dem deutschen Logistiker Dachser. Er steht dem Ressort Corporate Strategy, Human Resources, Marketing vor, in dem auch das Corporate Key Account Management sowie der Bereich Corporate Governance & Compliance angesiedelt sind.

Eling folgt auf Bernhard Simon, der ab Mitte 2021den Vorsitz im Verwaltungsrat des Familienunternehmens übernehmen wird. Gemeinsam mit Simon wechselt auch der bisherige Chief Operations Officer (COO) Road Logistics, Michael Schilling, in das Aufsichtsgremium.

Zahlreiche Umbesetzungen

Aus diesem Grund hat Dachser zum 1. Januar 2021 weitere Veränderungen im Vorstand vollzogen. Die langjährigen Dachser-Manager Stefan Hohm als Chief Development Officer (CDO) und Alexander Tonn als COO Road Logistics sindin das operative Führungsgremium des Logistikdienstleisters aufgerückt. Dazu zog Robert Erni, der zum 1. September 2020 von DSV Panalpina zu Dachser wechselte, als Chief Financial Officer (CFO) in den Vorstand ein. Komplettiert wird das fünfköpfige Vorstands-Team durch Edoardo Podestà, der seit Oktober 2019 als COO Air & Sea Logistics amtiert.

White Paper zum Thema

Weiters dazu:
Chefwechsel beim Logistiker Dachser >>

Eling: Zur Person

Der 49-Jährige Eling trat 2012 als stellvertretender Leiter des Vorstandsressorts Finance, Legal and Tax in das Unternehmen Dachser ein. Im Jahr darauf wurde er als Chief Financial Officer (CFO) Mitglied des Vorstands. Eling leitet darüber hinaus das unternehmensweite, strategische Ideen- und Innovationsmanagementprogramm des Logistikdienstleisters.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur kam vom Engineering-und Servicekonzern Bilfinger SE, wo er u.a. die Bereiche Controlling und Internal Audit leitete sowie als CFO einer US-amerikanischen Tochtergesellschaft und eines internationalen Facility Management-Dienstleisterstätig war. Seine Karriere begann Eling bei den Baukonzernen Hochtief AG und Philipp Holzmann AG.

"Meine Vorstandskollegen und ich übernehmenein überaus robustesund wachstumsstarkes Unternehmen, das sich selbst von den Herausforderungen der Corona-Krise nicht vom Kurs hat abbringen lassen. Den Menschen bei Dachser ist esmit ihrem enormen Know-how und Engagement gelungen, die Lieferketten unserer weltweiten Kunden auch unter widrigen Bedingungen aufrechtzuerhalten“, so Eling. „Mit demVertrauen und Rückhalt der Eigentümerfamilie werden wir als Vorstands-Team die einzigartige, menschenorientierteKultur des Familienunternehmens Dachser bewahren und das Unternehmen gleichzeitig mit Augenmaß und Agilität auf dem Weg zum weltweit integriertesten Logistikdienstleister weiterentwickeln.“

Neues Vorstandsteam

Ab 1.1.2021 neu im Dachser-Vorstandist Alexander Tonn, der die Position des COO Road Logistics übernimmt und damit die europäischen Landverkehrsnetze für Industriegüter und Lebensmittel verantwortet. Darüber hinaus leitet er auch weiterhin die Business Unit European Logistics Germany in Personalunion. Der 47-jährige Tonn ist bereits seit über 20 Jahren im Unternehmen und bekleidete u.a. leitende Positionen im Dachser-Logistikzentrum Allgäu in Memmingensowie in der Unternehmenszentrale, wo er mehrere Jahre lang das globale Kontraktlogistikgeschäft des Logistikdienstleistersverantwortete.

Das neu geschaffene Vorstandsressort IT & Development leitet Stefan Hohm (48) als Chief Development Officer(CDO). Hohmist seit 28 Jahren bei Dachser tätig und führte in dieser Zeit u.a. operativ die Niederlassungen in Erfurt (Thüringen) und Hof (Oberfranken). Zuletzt war er als Corporate Director für die Forschungs-und Entwicklungsarbeit sowie für die Corporate Solutionsbei Dachserzuständig.Neben der Weiterentwicklung der IT übernimmt er nun auch die weltweite Kontraktlogistik in seinen Verantwortungsbereich.

Aktuell:
Brexit bringt mehr Bürokratie und Kontrollen: Was sich ab Jänner ändert >>
  
Transit durch Tirol: Schärfere Regeln ab Jänner >>

Burkhard Elings Nachfolge als CFO hat nach einer viermonatigen Einarbeitungs- und Übergangsphase zum 1.1.2021 der international erfahrene Logistik-Finanzmanager Robert Erniangetreten. Vor seinem Einstieg bei Dachser zeichneteder 54-jährige Schweizer fast sieben Jahre als Group CFO für das Finanzressort des Logistikdienstleisters Panalpina verantwortlich.

Keine Veränderung gibt es in der Luft-und Seefrachtspartevon Dachser. Dieser steht seit Oktober 2019 Edoardo Podestàals COO Air & Sea Logistics vor. Der 58-jährige Italiener mit Dienstsitz in Hongkong leitet seit 2014 als Managing Director das Luft-und Seefrachtgeschäft von Dachser in der Business UnitAsia Pacific. Podestá ist ebenfalls ein äußerst erfahrener Dachser-Manager. Er trat 2003 im Zuge der Übernahme des Joint Ventures ‚Züst Ambrosetti Far East Ltd.“ in das Unternehmen ein.

Eckdaten zu Dachser Austria

Dachser verfügt in Österreich über ein starkes Niederlassungsnetzwerk aus neun Niederlassungen, die seinen Kunden eine optimale Marktnähe bieten.Alslogistisches Drehkreuz innerhalb Europas spielt Dachser Austria eine entscheidende Rolle.Getaktete Verkehre verbinden alle österreichischen Standorte mit ganz Europa.

Dachser Austria mit seinen beiden Business Lines European Logistics und Air & Sea Logistics verzeichnete für das Jahr 2019 ein solides Wachstum und zählt zu den starken Playern am österreichischen Logistikmarkt. Im Geschäftsjahr 2019 wurden 2,04 Millionen Sendungen mit 1,14 Millionen Tonnen Gewicht bewegt. Daraus resultierte ein Umsatz in Höhe von 179,38 Millionen Euro. Aktuell beschäftigt Dachser Austria an neun Standorten 595 Mitarbeitende.

(red)