Atomkraft

Lettland will Weißrussland keinen Atomstrom mehr abkaufen

Lettland will aus dem Nachbarland Weißrussland keinen Strom mehr beziehen,falls dort ein umstrittenes Atomkraftwerk ans Netz geht. Dies beschloss die Regierung des baltischen EU-Landes in Riga.

Atomkraft Energiewirtschaft Weißrussland Lettland

Lettland will aus dem Nachbarland Weißrussland keinen Strom mehr beziehen,falls dort ein umstrittenes Atomkraftwerk ans Netz geht. Dies beschloss die Regierung des baltischen EU-Landes in Riga.

Ministerpräsident Krisjanis Karins begründete dies mit Sicherheitsbedenken. Durch die jüngsten Entwicklungen in Belarus, wo Präsident Alexander Lukaschenko durch Massenproteste stark unter Druck ist, hätten sich diese Bedenken noch verstärkt.

Belarus baut nahe der Grenze von Lettlands Nachbarland Litauen trotz massiver Vorbehalte der Regierung in Vilnius mit russischer Hilfe zwei Reaktoren. In der nur rund 50 Kilometer von der litauischen Hauptstadt entfernten Anlage wurde Anfang August der erste Brennstab im Zuge der geplanten Inbetriebnahme geladen. Litauen wirft dem Nachbarn vor, internationale Sicherheits- und Umweltstandards zu missachten. Es hat das Kraftwerk daher zur Bedrohung der nationalen Sicherheit erklärt und will keinen Strom daraus beziehen. (dpa/apa/red)