Industriekonjunktur

Industrieproduktion in Österreich zieht zum Jahresende stark an

Die Produktion in Österreich ist zuletzt wieder stark angestiegen: Im Oktober war der "bereinigte Produktionsindex für den produzierenden Bereich" laut Statistik Austria um fünf Prozent höher als im Vorjahresmonat. Auf dem Bau beträgt das Plus knapp sieben Prozent.

Die Produktion hat in Österreich zuletzt ordentlich zugenommen. Der arbeitstägig bereinigte Produktionsindex für den Produzierenden Bereich (ÖNACE 2008 B-F) verzeichnete auf der Basis 2015 nach Berechnungen von Statistik Austria im Oktober einen Anstieg von 5 Prozent gegenüber Oktober 2017. Verglichen mit dem Vormonat nahm der Produktionsindex demnach saisonal bereinigt um 1,2 Prozent zu.

Der Produktionsindex in der Industrie (ÖNACE 2008 B-E) erreichte im Oktober nach Arbeitstagen bereinigt (EU-harmonisiert) 119,1 Punkte und lag damit um 4,5 Prozent über dem Ergebnis des Oktober 2017. Die arbeitstägig bereinigte Produktion im Baugewerbe zeigte im Jahresvergleich ein Plus von 6,6 Prozent. (apa/red)

Aktuell zu Österreich:
Industrie als Treiber: Wachstum in allen Bundesländern, Oberösterreich vorn >>
Österreichs Konjunktur 2019: Abkühlung auf hohem Niveau >>    
"Österreichs Industrie gegenüber negativen Einflüssen sehr widerstandsfähig" >>          

White Paper zum Thema

Zum Thema: 
Wirtschaftsforscher: "Die Zeiten der Hochkonjunktur sind vorbei" >>
Branchenexperte Dudenhöffer erwartet magere Zeiten für Autobauer und Zulieferer >>  

Verwandte tecfindr-Einträge