INDUSTRIEMAGAZIN IM APRIL

Das lesen Sie im neuen Industriemagazin

Wie finden und binden Sie Digital Natives? Wie bündeln KI-Vordenker der Industrie ihre Intelligenz? Und welche Forschungsschmieden sind die Besten für Ihr Projekt? Unter anderem diese Fragen beantwortet die April-Ausgabe von INDUSTRIEMAGAZIN.

Das Bebildern von eher abstrakten Storys gehört zu den herausforderndsten Aufgaben von Printjournalisten – schwieriger oft als die Recherche und das Schreiben des Artikels an sich. Für die Coverstory der aktuellen Ausgabe war diese Herausforderung auch der amüsanteste und lehrreichste Teil der Arbeit. Die großartige Monika Saulich hat für INDUSTRIEMAGAZIN zehn sogenannte Millennials in Szene gesetzt. Und schon deren völlig selbstverständlicher, durchaus offensiver Umgang mit der für ihre Vorgängergenerationen eher einschüchternden Situation hat uns klargemacht, wie anders diese Generation funktioniert. Jakub, Simon, Lilo, Edeltraud, Jana, Ricarda, Katharina, Lukas, Drilon oder Stefanie – allesamt durchaus selbstbewusste Vertreter der Geburtsjahrgänge 1980 bis 1999 – gelten als Herausforderung für Personalverantwortliche. Warum wir diese Herausforderungen mit beiden Armen annehmen sollten, lesen Sie in der Coverstory der aktuellen Ausgabe.

Überraschender Wechsel

Dass die B&C-Gruppe in den spektakulären Industrieverkäufen von ZKW und Jenbacher nicht einmal auf die Bewerber-Shortlist kam, dürfte Wolfgang Hofer stärker gewurmt haben, als man bisher dachte: Völlig überraschend hat die B&C Stiftung, deren Vorstand und starker Mann der Wiener Rechtsanwalt ist, die Führung der Industrieholding ausgetauscht und mit Ex-Voith-Vorstand Peter Edelmann einen neuen Boss installiert. Er soll schaffen, woran seine Vorgänger gescheitert sind: die Akquisition von großen Industrieunternehmen auch gegen starke Bieterkonkurrenz durchzusetzen. An Liquidität mangelt es dem Mehrheitseigentümer von AMAG, Semperit und Lenzing nach fetten Dividendenjahren jedenfalls nicht, wie IM-Autor Josef Ruhaltinger in der neuen Ausgabe beschreibt.

Was Netflix kann, kann die Industrie allemal

Die Transformation zum Daten-Händler soll produzierenden Unternehmen neue Einnahmequellen bescheren. Drei, die dabei besonders weit sind, hat sich IM-CvD Daniel Pohselt angesehen: In Rekordzeit haben der Prüfmaschinenbauer Emco-Test, der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson und der Telematiksytemeanbieter Rosenberger Services für das digitale Zusatzgeschäft aufgesetzt. Was sich letzterer dabei vom Streamingdienstanbieter Netflix abgeschaut hat, lesen Sie in unserer Produktions-Aufmacherstory im aktuellen Heft.

White Paper zum Thema

Forschungs-Spezial

Ganz besonders wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe unser Forschungs-Spezial ans Herz legen. Lesen Sie darin, wie der F&E-Dienstleister Profactor nach der Übernahme durch die AIT Synergien heben will, was die Teilnehmer an den neuen digitalen Innovationshubs erwartet und weshalb Österreichs Chancen gut stehen, auf einer europäischen Plattform für den Handel künstlicher Algorithmen mitzumischen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit der vorliegenden Ausgabe des INDUSTRIEMAGAZIN!

Chefredakteur Rudolf Loidl und Geschäftsführer Hans-Florian Zangerl

Verwandte tecfindr-Einträge