So erfolgreich ist B2B Content Marketing wirklich

Bedingt erfolgreich. Von anderen Abteilungen ignoriert. Aber: Budgets, die wachsen. Eine neue Studie der WEKA Industrie Medien zeigt jetzt, wie es um Content Marketing in B2B-Unternehmen tatsächlich bestellt ist. Das Executive Summary zum Download.

Empfehlen Sie dieses White Paper weiter!

Gerade im Marketing laufen Disziplinen oft Gefahr, zu bloßen Buzzwords und damit zu einer Projektionsfläche für alles, nur nicht für die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs zu werden. Für Content Marketing trifft diese Analyse wohl in besonderem Maße zu: Der Begriff oszilliert je nach Deutung und Deuter zwischen Werbung und Journalismus. Content Marketing muss aber, um wirken zu können, eine Äquidistanz zu beidem wahren.

Denn so neu, wie man es uns einzureden versucht, ist das Thema auch wieder nicht. Tatsächlich begab es sich schon vor mehr als 100 Jahren, dass ein B2B-Konzern Content Marketing entdeckte.

Der Kautschuk-Veredler Michelin nämlich tat mit seinem „Guide Michelin“ zur letzten Jahrhundertwende nichts anderes, als mit Inhalten Umsätze anzukurbeln. Damit die französischen Automobilisten es auch mal wagten, ihre Autos außerhalb der großen Städte zu bewegen – und damit auch den Verschleiß für Michelin-Produkte zu steigern –, gab das Unternehmen das Handbuch mit vielen Tipps zu Raststätten, zu den besten Überland-Routen oder Möglichkeiten, das eigene Vehikel aufzutanken, kostenlos an Automobilisten. Von Reifen, Dichtungen und anderen Produkten aus den Michelin-Fabriken war keine Rede. Somit ist der Guide ein wunderbares Beispiel für die reine Lehre des Content Marketings.

Mit dem vorliegenden Whitepaper wollen wir das Buzzword erstmals für den B2B-Sektor vermessen und erforschen, welche Kriterien nach Meinung von 150 Praktikern aus dem Marketing zum Erfolg von Content Marketing beitragen. Von einer Selbsteinschätzung über die eigenen Fertigkeiten bis zur eigenen Zufriedenheit mit den getroffenen Maßnahmen, von den bevorzugten Content-Formen bis zur Umschichtung in den Marketingbudgets.

Das finden Sie in diesem Executive Summary:

  • Die derzeit gebräuchlichsten Content-Formen.
  • Welche Content-Formen künftig gewinnen und verlieren werden.
  • Die Gewinner und Verlierer unter den Social Media-Plattformen.
  • Diese Ziele werden mit Content Marketing verfolgt.
  • Die unterschätzte Rolle von Print im Content Marketing.
  • Der Anteil von Content Marketing an den Gesamtbudgets.

Download-Link per E-Mail anfordern

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. Im Anschluss erhalten Sie den Download-Link zum White Paper kostenlos per E-Mail zugesandt.

Persönliche Angaben

Angaben zu Ihrem Unternehmen

Angaben zu Ihrem Beruf