Strategie 21.11.2019 13:59 Thyssenkrupp: Schnelle Besserung auch mit neuer Chefin nicht in Sicht Martina Merz soll die Profitabilität des deutschen Industrieriesen wieder herstellen - doch nach Verlusten und einer Flaute am Markt ist eine schnelle Besserung nicht in Sicht. Die neueste Runde beim Jobabbau sieht vor, dass im Geschäftsfeld System Engineering 640 Stellen verschwinden und in der Konzernzentrale knapp 400. weiterlesen ... Maschinenbau 13.11.2019 14:40 Drei Bietergruppen legen Angebot für Thyssens Aufzugsparte Mindestens drei Bieterkonsortien haben Eingeweihten zufolge ihre Angebote für die Aufzugsparte von Thyssenkrupp auf den Tisch gelegt. Die Sparte gilt als die Ertragsperle des deutschen Industrieriesen. weiterlesen ... Aufzughersteller 24.10.2019 14:58 Thyssens Aufzugsparte: Die Finanzfirmen stehen schon Schlange Der deutsche Industrieriese verkauft seine lukrativste Sparte. Eingeweihten zufolge ist das Interesse groß - etwa bei Finanzfirmen. Bewerber haben jetzt noch gut drei Wochen Zeit, um Gebote einzureichen. weiterlesen ... Aufzughersteller 24.10.2019 14:49 Aufzughersteller Schindler profitiert vom Geschäft in Übersee Gute Ergebnisse der ersten drei Quartale beim Schweizer Hersteller Schindler - vor allem wegen der Umsätze in Nordamerika und Asien. weiterlesen ... Stahlindustrie 09.10.2019 14:40 Thyssenkrupp: Neue Chefin kündigt massiven Jobabbau an "Zur Wahrheit gehört, dass es in einigen Bereichen nicht ohne signifikanten Stellenabbau gehen wird", so Thyssens neue Konzernchefin Martina Merz. Bei dem geplanten Konzernumbau gehe es "nicht um einen Ausverkauf", sondern um eine "Stärkung" der Sparten. weiterlesen ... Stahlindustrie 01.10.2019 12:49 Martina Merz wird neue Konzernchefin von Thyssenkrupp Thyssenkrupp bekommt die dritte Führungsspitze innerhalb weniger Monate: Martina März übernimmt. Unterdessen wehrt sich Personalchef Oliver Burkhard gegen eine stärker werdende Untergangsstimmung rund um den stolzen Traditionskonzern. weiterlesen ... Maschinenbau 27.09.2019 16:24 Trotz Rausschmiss des Chefs: Thyssen treibt Verkauf der Aufzugsparte voran Trotz des kurzfristigen Abgangs des Konzernchefs Kerkhoff arbeitet Thyssenkrupp weiter am Verkauf seiner lukrativsten Sparte. Der Wert des Geschäftsbereichs wird auf 12 bis 17 Milliarden Euro geschätzt. Entsprechend groß ist das Interesse, vor allem bei Finanzfirmen. weiterlesen ...
Laden ...