Nutzfahrzeuge 01.04.2019 15:43 VW-Nutzfahrzeuge: Erste Verträge mit Ford und Milliarden für neue Dienste Die VW-Sparte für leichte Nutzfahrzeuge will sich vom reinen Autobauer zum Anbieter von Mobilitätsdiensten wandeln - und plant dafür allein heuer 1,8 Milliarden Euro ein. Zugleich sind bei der Allianz mit Ford die ersten Verträge nun fix. weiterlesen ... Ergebnisse 20.03.2019 14:39 BMW kündigt auch für 2019 ein Sparprogramm an Der bayerische Autobauer will in den nächsten vier Jahren zwölf Milliarden Euro einsparen. Im Vorjahr ging der Gewinn um 17 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro zurück, obwohl BMW mehr Autos verkauft hat. weiterlesen ... Autoindustrie 18.03.2019 13:14 Riesige Ausgaben für Elektroautos: Auch Porsche gerät unter Druck Auch der erfolgsverwöhnte Premiumhersteller Porsche muss umbauen, um die hohen Kosten für die schrittweise Einführung von Elektroautos aufzutreiben. Die Vorstände Oliver Blume und Lutz Meschke stellen nun ein "Ergebnisprogramm" vor. weiterlesen ... Autoindustrie 15.03.2019 14:41 Audi erwartet ein schwieriges "Übergangsjahr" Der deutsche Premiumhersteller rechnet auch im laufenden Jahr mit Turbulenzen und Gegenwind im Zuge der Abgasaffäre und der Belastungen wegen WLTP. Dazu kämen Kosten für neue Modelle und hohe Ausgaben für Elektroauto, meint Bram Schot und stimmt die Belegschaft auf Kündigungen ein. weiterlesen ... Stahlindustrie 13.03.2019 17:13 Wolfgang Eder: Neue Autozölle wären für die Branche "nicht verkraftbar" Die in den USA drohenden Strafzölle von bis zu 25 Prozent auf Autoimporte wären ein schwerer Schlag für die europäische Automobilindustrie, meint der Konzernchef der Voestalpine, die sich derzeit immer breiter als Autozulieferer aufstellt. Eder kommentiert auch die massiven Probleme in einem Werk der Voest in den USA. weiterlesen ... Elektroautos 13.03.2019 16:29 Volkswagen schichtet Milliarden um - und streicht viele tausend Jobs Volkswagen bestätigt, bei seiner Kernmarke in den nächsten Jahren bis zu 7.000 Stellen streichen zu wollen, viele davon über Pensionierungen. Wegen der Milliardeninvestitionen in Elektroautos und die Digitalisierung könnten bald allein bei VW 28.000 Arbeitsplätze verschwinden. weiterlesen ... Autoindustrie 11.03.2019 13:39 Der Faktor WLTP hat Volkswagen bisher 3,6 Milliarden Euro gekostet Für den weltgrößten Autobauer war die Umstellung auf neue Messverfahren bei den Abgasen besonders teuer - Eingeweihte berichten von Milliardensummen. VW musste tausende nagelneue Autos wochenlang irgendwo zwischenparken. 200.000 Autos wurden gar nicht ausgeliefert. weiterlesen ...
Laden ...