"Neue Seidenstraße" 20.12.2018 18:37 Ungarns Regierung stoppt Bahnbau Budapest-Belgrad Mit Geld aus China wollte Ungarn die Bahnstrecke von Budapest nach Belgrad modernisieren - jetzt ist das Projekt gestoppt. Hier die Details. weiterlesen ... Ungarn 11.12.2018 14:00 Arbeiter organisieren Straßensperren in Ungarn gegen neues "Sklavengesetz" Mit Straßensperren haben Arbeitnehmer in Ungarn auch gegen die Arbeitsgesetzreform der rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsidenten Viktor Orban demonstriert. Er meint, die Änderung sei im Interesse der Arbeiter. weiterlesen ... Mineralölindustrie 19.11.2018 08:14 Interpol fahndet wieder nach Ungarns MOL-Chef Hernadi Gegen den Chef des ungarischen Mineralölkozerns MOL läuft erneut eine Interpol-Fahndung. Kroatien wirft Zsolt Hernadi vor, den früheren kroatischen Premier Sanader bestochen zu haben. weiterlesen ... Bahnbau 27.11.2017 11:31 Erneuerung der Bahnstrecke Budapest-Belgrad zahlen Chinesen Ungarn veröffentlicht die Ausschreibung über die Erneuerung der Strecke Budapest-Belgrad. Das Geld kommt aus China - Peking betrachtet das Projekt als Teil der "Neuen Seidenstraße". In Brüssel steigt die Nervosität. weiterlesen ... Klimaabkommen 02.06.2017 13:13 Trumps bisheriger Befürworter Orban: "Stehe unter Schock" Bisher war der ungarische Premier einer der größten Befürworter voon Donald Trump in der EU. Auf die Entscheidung, aus dem Klimaabkommen auszusteigen, reagiert Orban jedoch "bestürzt". weiterlesen ... Zulieferer 24.05.2017 10:41 Ungarn baut riesige Teststrecke für die Fahrzeugindustrie Ähnlich wie die Steiermark will jetzt auch Ungarn eine eigene Teststrecke für die Autoindustrie bauen. Der Bau der Anlage soll 129 Millionen Euro kosten und 2019 fertig sein. Maßgeblich beteiligt ist der japanische Hersteller Horiba Mira. weiterlesen ... Finanzpolitik 26.02.2017 17:25 Ungarns Notenbankchef: Nato-Partner wollte mit Bankenpanik Regierung stürzen In den Jahren 2014 und 2015 habe ein NATO-Verbündeter versucht, mittels Bankenpanik Ungarns Regierung zu stürzen. Diese Aussage hat der ungarische Notenbankchef Matolcsy jetzt wiederholt. Ungarns Kanzleiminister Lazar stellt sich hinter Matolcsy. Medien des Landes deuten die Aussage als gegen die USA gerichtet. weiterlesen ...
Laden ...