Personalia 01.12.2017 12:04 Deutschlands oberster Autolobbyist gibt sein Amt ab Matthias Wissmann, Chef des Fachverbands VDA und damit oberster Autolobbyist des Landes, wird seinen Vertrag nicht verlängern. Die Jahre der Dieselkrise seien "sicher von besonderer Dramatik" gewesen, so Wissmann. Der VDA vertritt rund 600 Autobauer und Zulieferer. weiterlesen ... Automobilindustrie 22.11.2017 14:31 Autoverband VDA erwartet 2017 neuen Rekord bei der Autoproduktion Der deutsche Automobilverband VDA rechnet für dieses Jahr mit einem weiteren Wachstum der Branche und Produktionszahlen in Rekordhöhe. Auch 2018 werde ein "stabiles Jahr". weiterlesen ... Personalia 31.08.2017 13:02 Präsident des mächtigen Autoverbands VDA soll gehen - Daimler widerspricht Einem Medienbericht zufolge soll Matthias Wissmann, Präsident des mächtigen Autoverbands VDA, nach zehn Jahren zurücktreten. Autobauer Daimler widerspricht. weiterlesen ... Themenüberblick 29.08.2017 13:29 Neue Abgastests ab September: 7 wichtigste Eckdaten Ab September werden die Abgastests auch unter realen Bedingungen durchgeführt - Autobauer können sich das jeweilige Land aber aussuchen. Für alle Neuzulassungen sind die Straßentests ab 2019 verpflichtend. Hier die wichtigsten Eckdaten dazu, was sich ändert. weiterlesen ... Deutschland 23.08.2017 15:24 Schwerer Vorfall im Tunnelbau von Züblin: Auswirkungen auf Güterverkehr Auf einer Tunnelbaustelle einer Arbeitsgemeinschaft der Strabag-Tochter Züblin mit Hochtief kam es zu einem schweren Zwischenfall. Jetzt muss die riesige Tunnelvortriebsmaschine einbetoniert werden. Die Bahn muss bis zu 200 Güterzüge am Tag umleiten. Autoindustrie und Logistiker halten die Auswirkungen trotzdem für vergleichsweise gering. weiterlesen ... Abgasaffäre 18.08.2017 12:23 Autoindustrie erwartet deutliche Reduzierung von Stickoxid Wegen der auf dem Dieselgipfel beschlossenen Maßnahmen werde sich der Ausstoß von Stickoxid-Belastung in den nächsten Jahren um bis zu 14 Prozent verringern, meint die deutsche Autoindustrie. weiterlesen ... Autoindustrie 08.08.2017 10:17 Noch mehr Werbung sinnlos: Tesla will nicht zur weltgrößten Automesse in Frankfurt Tesla will sich weitere 1,5 Milliarden Dollar am Finanzmarkt holen. Angesichts von 450.000 Reservierungen für sein neues Mittelklassemodell zeigt der Hersteller der Frankfurter Automesse die kalte Schulter: Um noch mehr Vorbestellungen zu werben sei sinnlos, so Konzernchef Elon Musk. weiterlesen ...
Laden ...