Siemens 25.03.2020 16:08 Siemens: Hintergründe zum neuen Chef - Börsengang von "Energy" trotz Corona Mitten in der Coronakrise und im Konzernumbau wechselt Siemens zentrale Teile seiner Führung aus: Wie berichtet heißt der neue starke Mann Roland Busch. Der milliardenschwere Börsengang von Siemens Energy soll trotz Corona im September kommen. weiterlesen ... Kraftwerke 10.03.2020 15:02 Insider: Jetzt sucht Siemens fremden Ankerinvestor für seine Energiesparte Siemens will seine riesige Sparte für Kraftwerke und Turbinen im Herbst an die Börse bringen - die auch große Standorte in Österreich betreibt. Eingeweihte berichten, dass der Konzern selbst den größten Teil am neuen Unternehmen abgeben und nur einen kleinen Teil selbst behalten will. weiterlesen ... Kraftwerkebau 02.03.2020 17:43 Russische Power Machines beendet Kooperation mit Siemens Der russische Anlagenbauer Power Machines und Siemens gehen in Zukunft getrennte Wege. Power Machines steht wegen angeblicher Lieferung von Siemens-Turbinen auf die Krim auf den Sanktionslisten der EU und der USA. weiterlesen ... Personalia 29.01.2020 13:37 Joe Kaeser: Mit dieser Abspaltung "schaffe ich mich eigentlich ab" Zum ersten Mal deutet der Konzernchef von Siemens seinen vorzeitigen Abschied an - mit Verweis auf die letzte in einer ganzen Reihe von Abspaltungen während seiner Amtszeit. weiterlesen ... Anlagenbau 28.10.2019 14:24 Motoren von Innio Jenbacher für große deutsche Biogasanlage Mit Motoren von Innio Jenbacher baut der Energieversorger Benas die größte Einzel-Biogasmotorenanlage Deutschlands. Die Gasmotoren aus Tirol seien das "Herzstück einer neuen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage", so das norddeutsche Unternehmen. weiterlesen ... Kraftwerkbau 02.10.2019 21:27 Kraftwerksparte von Siemens gewinnt Großauftrag aus Russland Während die Kraftwerksparte von Siemens gerade umfangreichen Einschnitten unterworfen und auf eine Abspaltung vorbereitet wird, kommt ein Großauftrag aus Russland. weiterlesen ... Energiewirtschaft 19.06.2019 08:05 Siemens: In der Kraftwerksparte müssen 2.700 Menschen gehen Siemens streicht in der angeschlagenen Energiesparte weitere 2.700 Stellen, die meisten davon in Deutschland. Betroffen ist das Geschäft mit Hochspannungsleitungen und Trafos. Siemens Österreich erwartet "keine großen Auswirkungen". weiterlesen ...
Laden ...