Rücktritt 06.07.2018 13:15 Thyssenkrupp: Deswegen will Konzernchef Hiesinger nicht mehr Thyssen hat seine Stahlsparte ausgelagert und bereitet gerade weitere Einschnitte vor. Trotzdem war im Vorstand der Druck der Anteilseigner und der angelsächsisch geprägten Investoren offenbar zu hoch: Heinrich Hiesinger bittet den Vorstand, sein Mandat aufzulösen. weiterlesen ... Stahlindustrie 02.07.2018 14:54 Thyssen und Tata besiegeln Stahlfusion: Die 5 wichtigsten Eckdaten Auf dem Stahlmarkt Europas gibt es eine neue Nummer zwei. Der neue Stahlriese verfügt über drei große Standorte. Für Thyssenkrupp und Tata Steel gehen harte und jahrelange Verhandlungen zu Ende - während massive Probleme bleiben. Hier ein Steckbrief mit den wichtigsten Eckdaten, was jetzt geplant ist. weiterlesen ... Stahlindustrie 21.06.2018 14:13 Fusion mit Tata: Thyssen soll deutlich mehr Anteile bekommen als geplant Die Erträge bei Tata Steel sind schlechter als gedacht - und sorgen für eine "Wertlücke" von einer halben Milliarde Euro. Deshalb soll Thyssenkrupp eine deutliche Mehrheit der Aktien am neuen deutsch-indischen Unternehmen bekommen. weiterlesen ... Stahlindustrie 05.02.2018 18:55 92,2 Prozent: Thyssenkrupp-Mitarbeiter stimmen Fusion mit Tata zu Das Votum der Beschäftigten galt als wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer Stahlfusion: Mit 92,2 Prozent stimmten die Thyssenkrupp-Mitarbeiter dem Tarifvertrag zur Fusion mit dem Konkurrenten Tata zu. Der Vertrag soll am Dienstag unterschrieben werden. weiterlesen ... Portrait 27.12.2017 12:32 Der Wegbereiter der Tata-Thyssen-Fusion wird 80 Der Name Tata ist in Indien allgegenwärtig - und in Europa nicht unbekannt. Spätestens seit der angestrebten Fusion der Stahlsparten von Tata Steel und Thyssenkrupp kennt man ihn: Ratan Tata. Er wird heute 80 Jahre alt. weiterlesen ... Stahlindustrie 24.11.2017 19:32 "Absolute Priorität": Thyssen und Tata schmieden einen neuen Stahlriesen Thyssenkrupp bewegt sich weiter in Richtung einer Fusion seiner Stahlsparte mit der indischen Tata Steel. Das sei nötig, weil Europas Stahlindustrie strukturelle Probleme habe, sagt Konzernchef Hiesinger. Es könnten noch mehr Kündigungen kommen als offiziell genannt, meint dagegen die IG Metall. weiterlesen ... Stahlindustrie 20.11.2017 16:14 Mitarbeiter von Thyssenkrupp setzen Proteste fort Wenn diese Woche bei Thyssenkrupp Konzernchef Hiesinger die Jahreszahlen vorlegt, steht die Stahlsparte im Mittelpunkt - weil ausgerechnet sie einen hohen Anteil am erwarteten Milliardengewinn hat. Trotzdem soll die Stahlproduktion unter dem gemeinsamen Dach mit Tata verschwinden. weiterlesen ...
Laden ...