Aluminium 23.07.2018 08:20 Strafzölle: Ausnahmen für Rusal in Sicht Der russische Aluminiumriese Rusal kann bei den Sanktionen der USA auf eine Ausnahme hoffen. Ziel sei nicht, den Konzern vom Markt zu drängen, so der amerikanische Finanzminister Mnuchin. Offenbar hat Washington verstanden: Rusal ist bei Aluminium einfach zu groß. weiterlesen ... Hintergrund 10.07.2018 19:10 China: Schritt für Schritt für immer mehr Macht in Europa China kauft Technologiefirmen in Deutschland und Österreich, Ölquellen in Venezuela und Agrarflächen in Afrika. Auch der Südosten Europas ist im Visier: In Griechenland, Kroatien und Serbien kaufen Chinesen Stahlwerke, bauen chinesische Firmen mit chinesischem Geld Kraftwerke und Autobahnen. weiterlesen ... Bauindustrie 10.07.2018 17:14 Bahnbau: Auf dem Balkan kommen wieder chinesische Firmen zum Zug Ein Bauauftrag in Serbien in Höhe von mehr als 940 Millionen Euro soll an zwei chinesische Firmen gehen. Gegen die Vergabe eines anderen Großauftrags in Kroatien an Chinesen geht gerade die Strabag wegen "ungewöhnlich niedriger Preise" gerichtlich vor. weiterlesen ... Infrastruktur 09.07.2018 12:24 Bau der neuen Donaubrücke in Linz ist gestartet Linz und das Mühlviertel bekommen eine neue Verbindung: Nach Abbruch der alten Eisenbahnbrücke, einst der komplexeste Stahlbau der ganzen Monarchie, hat jetzt der Bau der neuen Donaubrücke begonnen - ein wichtiger Schritt für den Verkehr der gesamten Region. weiterlesen ... Bauindustrie 22.06.2018 10:11 Großauftrag für Strabag-Konzerntochter Züblin in Stockholm Der zur Strabag gehörende Baukonzern Züblin baut in Schweden Straßen und Tunnel in der Umgebung von Stockholm. Der Auftrag ist knapp 50 Millionen Euro schwer. weiterlesen ... Bauindustrie 13.06.2018 11:15 Oligarch Deripaska bekommt von Strabag keine Dividende Der russische Investor Oleg Deripaska hält 26 Prozent am österreichischen Baukonzern Strabag und wird von den USA namentlich sanktioniert. Bei der nächsten Dividendenzahlung bekomme Deripaska nichts, teilt die Strabag mit - dies sei jedoch keine "Streichung", so der Konzern. weiterlesen ... Bauindustrie 08.06.2018 17:41 Ermittlungen gegen riesiges Baukartell in Österreich: "Fest verankertes System" Die für Korruptionsfälle zuständigen Staatsanwälte weiten ihre Ermittlungen in der österreichischen Bauwirtschaft massiv aus. Ermittelt wird gegen rund 220 Beschuldigte. Mindestens 350 Vergabeverfahren werden wegen Verdacht auf Preisabsprachen überprüft. weiterlesen ...
Laden ...