Bahnindustrie 08.11.2019 18:27 Westbahn: Streit um Flottentausch - SNCF hält jetzt 25 Prozent Der staatliche französische Bahnanbieter SNCF bekommt Berichten zufolge wieder einen Anteil von über 25 Prozent an der privaten Westbahn. Auslöser ist offenbar ein interner Streit der Eigentümer rund um Hans Peter Haselsteiner zum geplanten Flottentausch. weiterlesen ... Arbeitsmarkt 07.11.2019 11:21 Mahrer: Keine generelle Öffnung der Lehre für Asylwerber Beim Gespräch der Sicherheitssprecher aller im Nationalrat vertretenen Parteien bei Bundesminister Peschorn hat sichdie große Mehrheit für eine pragmatische Lösung des Themas „Asyl und Lehre“ ausgesprochen. weiterlesen ... Energiewirtschaft 07.11.2019 09:37 Studie: Europa bei der Energiewende weltweit vorn Europa baut seine Energiesysteme deutlich konsequenter um als andere Regionen und tut damit am meisten bei der Bekämpfung des Klimawandels, so eine Analyse der Beratungsfirma Capgemini. Allerdings bleibt die Frage, ob das reicht. weiterlesen ... Energiewirtschaft 06.11.2019 10:42 Verbund kann beim Gewinn deutlich zulegen Österreichs größter Energieversorger meldet für die ersten drei Quartale einen deutlich höheren Gewinn. Grund dafür sind höhere Energiepreise und die Wasserführung der Flüsse, die in dieser Zeit über dem langjährigen Durchschnitt lag. weiterlesen ... Löhne 06.11.2019 07:48 Aufsichtsräte bekommen in Österreich weniger Geld als in Deutschland Kontrolleure von Konzernen in Österreich bekommen sehr viel weniger Geld als ihre Kollegen in Deutschland - gleichzeitig steigen sowohl Haftungsrisiken als auch Arbeitsaufwand, so eine Berechnung der Universität Linz. weiterlesen ... Bahnindustrie 30.10.2019 15:09 Großauftrag der Westbahn: Stadler setzt sich gegen CRRC durch Im Rennen um einen Großauftrag der privaten Westbahn hat sich der Schweizer Zugbauer Stadler gegen den chinesischen Konzern CRRC durchgesetzt: Die Schweizer liefern der Westbahn 15 Doppelstockzüge des Typs "Kiss". weiterlesen ... Metaller-KV 30.10.2019 14:59 IHS: Abschluss zum Metaller-KV "am oberen Rand" Martin Kocher, Chef des Instituts für höhere Studien, bewertet das Verhandlungsergebnis zum Metaller-Kollektivvertrag als einen "Abschluss am oberen Rand". Im Vergleich zur aktuellen Inflation sei damit die "reale Lohnentwicklung gar nicht so schlecht." weiterlesen ...
Laden ...