Autoindustrie 31.12.2019 17:05 In Tschechien tätige Autobauer wiederholen Rekord des Vorjahres In Tschechien produzieren drei große Autobauer: Die zu Volkswagen gehörende Marke Skoda, eine Gemeinschaftsfirma von Toyota, Peugeot und Citroen sowie der südkoreanischer Autobauer Hyundai. weiterlesen ... Investitionen 10.12.2019 18:44 Vorarlberg: 70 Millionen für Straßenbau, 12 Millionen für Schulen Das Land Vorarlberg will im kommenden Jahr 12 Millionen Euro in den Ausbau von Schulen investieren. Für den Straßenbau sind über 70 Millionen Euro eingeplant. weiterlesen ... Feuerfest 09.12.2019 16:02 RHI Magnesita will ganzen europäischen Markt mit Dolomit aus Tirol versorgen Der in London und Wien börsennotierte Hersteller RHI Magnesita investiert Millionen in Hochfilzen in Tirol. Dort sollen künftig Vorkommen von Dolomit für den gesamten europäischen Markt ausgebeutet, verarbeitet und zu Werken in Frankreich transportiert werden. weiterlesen ... Standort 22.11.2019 13:51 OECD fordert von Deutschland höhere Investitionen Die Industriestaaten-Organisation OECD sagt der deutschen Wirtschaft eine Dauerflaute voraus und fordert von Berlin weitaus höhere Investitionen. weiterlesen ... Standort 18.11.2019 14:36 OeNB: "Mit einer Rezession ist in Österreich nicht zu rechnen" Die Industrie in Österreich werde immer stärker von einer Flaute erfasst, heißt es bei der Oesterreichischen Nationalbank. Doch auf der Ebene der gesamten Volkswirtschaft sei allenfalls eine Seitwärtsbewegung zu erwarten - von einem Abgleiten in die Rezession könne demnach keine Rede sein. weiterlesen ... Elektroautos 18.11.2019 13:37 Experte: Tesla könnte eines Tages an einen deutschen Autobauer gehen Die Entscheidung von Tesla für Berlin sei ein großes Kompliment und eine Kampfansage an Audi, BMW und Daimler, so Fachjournalist Stefan Menzel in einem Kommentar. Doch die Kalifornier hätten noch nie wirklich bewiesen, dass sie auch Geld verdienen können - und genau das mache sie zum Übernahmekandidaten. weiterlesen ... Wirtschaftspolitik 15.11.2019 14:44 Vorarlberger Wirtschaftsforum: Europa braucht mehr Selbstbewusstsein 600 Manager kamen zum 36. Vorarlberger Wirtschaftsforum nach Bregenz. Spitzenpolitiker Joschka Fischer forderte mehr Selbstbewusstsein der Europäer. Infineon-Chefin Herlitschka betonte, wie wichtig für Europa Geschwindigkeit sei und warnte vor dem Ausverkauf von Schlüsseltechnologien. weiterlesen ...
Laden ...