Personalie 29.02.2016 13:33 Siegfried Wolf kauft ehemalige Zentrale von Magna Der für einen Konzern des russischen Oligarchen Deripaska tätige österreichische Manager Siegfried Wolf kauft eine Immobilie im Bezirk Baden. So weit, so gewöhnlich - würde es sich nicht ausgerechnet um die ehemalige Zentrale von Magna handeln. weiterlesen ... Zulieferer 30.12.2015 17:17 Haselsteiner und Zöchling übernehmen die Mehrheit an Remus Die Mehrheit am steirischen Auspuffhersteller Remus soll an den ehemaligen Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner und Stephan Zöchling verkauft werden. In Zukunft soll das Unternehmen von drei Geschäftsführern geleitet werden. Der Vertrieb in Übersee wird verstärkt. weiterlesen ... Iran 31.08.2015 13:30 Irans Markt ist "zwei Millionen Autos groß" Sobald die Sanktionen aufgehoben werden, sei der Iran "ein Markt, für den man sich überlegen könnte, als Zulieferer hinzugehen" sagte Siegfried Wolf, CEO von Russian Machines und Ex-ÖIAG-Chef, dem "Wirtschaftsblatt". Immerhin sei der Markt "zwei Millionen Autos groß", und seit 15 bis 20 Jahren sei nichts geschehen. weiterlesen ... Personalia 15.06.2015 09:55 Sesselrücken im Strabag-Aufsichtsrat Der Amerikaner und Chefjurist des weltgrößten, russischen Aluminiumkonzerns Rusal, William Spiegelberger, tritt die Nachfolge des früheren Magna-Chefs Siegfried Wolf im Aufsichtsrat des größten heimischen Baukonzerns an. Wolf musste aufgrund einer Regelung einen Aufsichtsratsposten abgeben. weiterlesen ... ÖBIB 25.02.2015 13:56 Amt für proportionale Beteiligungsverwaltung Das ÖBIB-Gesetz ist eine Enttäuschung: Die Steuerzahler als wahre Eigentümer der Staatsholding bleiben unrepräsentiert (Staatssekretäre nominieren den Aufsichtsrat) und uninformiert (keine Berichtspflicht gegenüber dem Parlament). Das direkte Weisungsrecht des Finanzministers kann als sicherer Nieten-Magnet gelten: Welcher fähige Manager soll sich den Job des Geschäftsführers in Zukunft antun? weiterlesen ... Russland-Geschäfte 17.02.2015 11:45 ÖIAG-Chef gegen "US-Diktat": Aus Siegfried Wolf wird kein Atlantiker mehr Nach Ansicht des ÖIAG-Aufsichtsratschefs und Ex-Magna-Managers Siegfried Wolf ist den USA wegen der intensiven Wirtschaftsverflechtung Europas mit Russland nicht an einem gutem Verhältnis der beiden Regionen zueinander gelegen. "Wir müssen uns aus dem Diktat der Amerikaner herausbewegen können", forderte er Montagabend an der Wirtschaftsuni in Wien. weiterlesen ... Staatsbetrieb 22.01.2015 11:30 ÖBIB: Noch-ÖIAG-Chef Siegfried Wolf teilt zum Abschied aus "Es gab gute Ansätze für eine neue Staatsholding. Aber diese wurden parteipolitischen Interessen geopfert. Das ist ein Fehler", sagt der Aufsichtsratschef der Noch-ÖIAG – der künftigen ÖBIB ohne Aufsichtsrat – Siegfried Wolf, im Interview mit "News". weiterlesen ...
Laden ...