Nutzfahrzeugindustrie 06.04.2021 12:16 Studie: Das Aus von MAN Steyr wäre ein Erdbeben für den Standort Oberösterreich Das Zusperren von MAN Steyr hätte für den Standort Oberösterreich und sogar für ganz Österreich starke negative Folgen, so eine Studie. Die Schließung würde demnach nicht 1.800, sondern insgesamt 8.400 Arbeitsplätze kosten. weiterlesen ... Oberösterreich 02.04.2021 11:37 MAN Steyr: Siegfried Wolf hofft auf eine Zustimmung von zwei Dritteln der Mitarbeiter In wenigen Tagen findet am Standort von MAN in Steyr eine Urabstimmung statt. Investor Siegfried Wolf hofft, dabei von zwei Dritteln der Belegschaft eine Zustimmung zu bekommen. Er will bis bis Juni zum Alleineigentümer des traditionsreichen Werks aufsteigen. weiterlesen ... Nutzfahrzeugindustrie 31.03.2021 16:19 MAN besiegelt seine Zukunft ohne den Standort Steyr Der deutsche Nutzfahrzeughersteller MAN legt nun konkrete Zahlen zu den bereits angekündigten Einschnitten vor. In Deutschland werden 3.500 Arbeitsplätze gestrichen - deutlich weniger als ursprünglich geplant. Das Zusperren des Werks von MAN in Steyr in Oberösterreich ist fix - aktuell gebe es aber "konstruktive Gespräche" über eine Übernahme des Standortes. weiterlesen ... Oberösterreich 27.03.2021 19:02 MAN Steyr: Vorstand ausgebuht - Urabstimmung im April Investor Siegfried Wolf hat bei der Betriebsversammlung am MAN-Werk in Steyr sein Konzept präsentiert. Er will MAN Steyr mit Nischenprodukten weiterentwickeln. Das Konzept sei "schlüssig, aber der Preis zu hoch", so Betriebsratschef Erich Schwarz dazu. Der Vorstand von MAN, Andreas Tostmann, bekam dagegen den Unmut der Beschäftigten zu spüren. weiterlesen ... Oberösterreich 27.03.2021 18:15 MAN Steyr: Ein Werk mit über 100 Jahren Tradition Die Tradition des heute zu MAN gehörenden Werks in Steyr reicht noch in die Kaiserzeit zurück - seit über hundert Jahren werden hier Lastwagen gebaut. Der Standort arbeitet bis heute profitabel, betonen Betriebsräte und die Landesregierung. weiterlesen ... MAN Steyr 25.03.2021 12:28 Für Oleg Deripaska und die russische GAZ-Gruppe tickt die Uhr Warum Oleg Deripaska, Siegfried Wolf, der Nutzfahrzeughersteller GAZ und womöglich auch Volkswagen vom Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen zwischen Donald Trump und Joe Biden betroffen sind. weiterlesen ... Österreich 25.03.2021 12:28 Motoren: Leitende Industriebetriebe fordern Technologieoffenheit statt Verbote Eine Reihe leitender österreichischer Industriebetriebe fordert Bundeskanzler Kurz auf, dem von der grünen Ministerin Gewessler auf europäischer Ebene geforderten Verbot von Verbrennungsmotoren entschieden entgegenzutreten. Unter den Unterzeichnern sind AVL, Bosch, KTM, Magna, Miba, der ÖAMTC, die heimischen Autoimporteure - und auch der Investor Siegfried Wolf. weiterlesen ...
Laden ...