Hintergrund 10.07.2018 19:10 China: Schritt für Schritt für immer mehr Macht in Europa China kauft Technologiefirmen in Deutschland und Österreich, Ölquellen in Venezuela und Agrarflächen in Afrika. Auch der Südosten Europas ist im Visier: In Griechenland, Kroatien und Serbien kaufen Chinesen Stahlwerke, bauen chinesische Firmen mit chinesischem Geld Kraftwerke und Autobahnen. weiterlesen ... Bauindustrie 10.07.2018 17:14 Bahnbau: Auf dem Balkan kommen wieder chinesische Firmen zum Zug Ein Bauauftrag in Serbien in Höhe von mehr als 940 Millionen Euro soll an zwei chinesische Firmen gehen. Gegen die Vergabe eines anderen Großauftrags in Kroatien an Chinesen geht gerade die Strabag wegen "ungewöhnlich niedriger Preise" gerichtlich vor. weiterlesen ... Zulieferindustrie 21.06.2018 14:21 ZF Friedrichshafen baut einen großen neuen Standort in Serbien Der süddeutsche Autozulieferer ZF will in der Nähe von Belgrad einen Standort mit 1.000 Mitarbeitern aufbauen und dort in Zukunft Komponenten für elektrische und hybride Antriebe produzieren. Das sei einer der größten Investitionen in Serbien überhaupt, so Regierungschef Aleksandar Vucic. weiterlesen ... Automobilindustrie 30.03.2018 12:20 Fiat bleibt: Serbiens Regierung weist Spekulationen zu drohendem Abzug zurück Vor zehn Jahren hat Fiat den serbischen Autobauer Zastava übernommen und produziert jetzt am Standort das Modell "500 L". Medien spekulieren über einen drohenden Rückzug - Serbiens Regierung weist das jetzt entschieden zurück. weiterlesen ... Bahn 12.03.2018 09:02 Kroatien und Serbien modernisieren Bahnstrecke Belgrad-Zagreb Ein aufsehenerregendes Projekt der einstigen Brudervölker Jugoslawiens, die später zu erbitterten Feinden wurden: Kroatien und Serbien wollen sich gemeinsam um Geld der EU für die Modernisierung einer wichtigen Bahnstrecke bemühen. weiterlesen ... Verkehr 02.02.2018 10:44 Vida gegen eine Ausweitung serbischer Lkw-Kontingente in Österreich Die österreichische Verkehrsgewerkschaft Vida appelliert an den Verkehrsminister Norbert Hofer, die Kontingente für serbische Frächter nicht auszuweiten. Dies wäre das absolut falsche Signal für Österreichs Betriebe angesichts einer noch höheren Niedriglohnkonkurrenz sowie drohender Rückgänge bei der sehr viel umweltfreundlicheren Bahn. weiterlesen ... Autoindustrie 12.01.2018 15:52 Fiat will heuer in Serbien 70.000 Autos produzieren - einige Fragen offen Die serbische Konzerntochter von Fiat Chrysler will 2018 rund 70.000 Fahrzeuge des "Fiat 500 L" produzieren. Beim Blick in die Zukunft bleiben allerdings einige Fragen offen. weiterlesen ...
Laden ...